Wie kann man Tiere lieben aber Menschen hassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hängt mit den Erfahrungen zusammen, die man macht. Würde dich ein Hund anfallen und beißen, hättest du auch eine schlechte Meinung von denen. Dazu kommt auch noch die eigene Persönlichkeit. Zudem hintergehen einen Tiere nicht. Sie sind wild und haben für die meisten Menschen kein Verstand. Ein Mensch kann zum Feind überlaufen und Geheimnisse verraten, ein Hund nicht.

In wie weit Hitler Tiere geliebt hat weiß ich nicht, auch nicht ob er Menschen an sich gehasst hat. Hitler hat, wie auch heutige Rassisten, seine Abneigung gegen Juden von Leuten, welche die Schuld den Juden gaben und auch noch eine Interessante und wohl recht gute Story hatten. Zudem hat Hitler im Ersten WK gekämpft und dort durch Giftgas Verletzungen erlitten. Diese haben ihm Menschen angetan, somit ist das ein Baustein, weshalb Hitler Menschen weniger gemocht hat, wenn es so war.

Zudem gab es auch bei den Juden die er Bekämpft hat welche die er geschützt hat, sogenannte Edel Juden. Einer war der Arzt seiner Mutter, welcher glaube unter seinem Schutz stand. Der Grund war so weit ich gesehen habe, das er sich um das Wohl der Mutter gekümmert hat als die Krank war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlauerSitzsack
31.01.2016, 20:24

Kann ich alles gut nachvollziehen. Mich haben auch schon viele Hunde angebellt und Katzen gebissen, aber noch nie wirklich ernst, vielleicht liegt es daran.

0

Mir fallen viele Gründe ein warum man Tiere lieber mögen könnte:

Sieh es mal so, die Menschen machen viel mehr als Tiere. Sie zerstören Dinge, töten sich gegenseitig, haben Kriege etc. Außerdem schaden sie der Welt. Tiere hingegen tun so etwas nicht.

Menschen sehen sich auch als den Tieren überlegen. Es kann deswegen sein, dass man Tiere mag, weil man sie kontrollieren kann. Menschen hingegen haben ihren eigenen Willen.

Außerdem sind Tiere einfach ruhiger und manchmal eine bessere Gesellschaft als Menschen.

Ich weiß aber nicht welchen Grund Hitler hatte

~Juca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phipu1988
30.01.2016, 22:38

So ein Quatsch, Menschen sind nicht intelligenter als Tiere, sie sind vielleicht schlauer aber auch nicht alle.
Ich finde es ziemlich dumm, wenn man wegen Kapitalinteressen Krieg führt oder die Welt zerstört.
Und der Mensch ist das einzige Lebewesen, der sich von der eigenen Spezies unterdrücken lässt.

0
Kommentar von kayo1548
30.01.2016, 22:54

" Sie zerstören Dinge, töten sich gegenseitig, haben Kriege etc. Außerdem schaden sie der Welt. Tiere "

Andere Tiere zerstören auch Dinge;  so viel zerstören wie Menschen können sie mangels Möglichkeiten natürlich nicht

Aber auch andere Tiere töten sich gegenseitig und führen Kriege.

0

Ich hasse zwar keine Menschen aber ich liebe die Tiere auch mehr als Menschen.

Ein Tier ist viel dankbarer und treuer als Menschen.Ein Tier würde niemanden einfach so verletzen.Tiere hassen auch niemanden und würden nie sinnlos töten oder Krieg führen.
Die Tiere, die sinnlos töten wurden von Menschen so abgerichtet.

Ich könnte nie ein Tier töten oder verletzen aber bei Menschen wäre ich mir da nicht so sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
30.01.2016, 22:58

"Ein Tier würde niemanden einfach so verletzen."

Einfach so gibt es ohnehin nicht; es gibt immer einen Grund (auch wenn dieser vielleicht nicht immer offensichtlich ist)

"und würden nie sinnlos töten oder Krieg führen."

Krieg ist nicht sinnlos sondern evolutionstechnisch sehr sinnvoll und neben dem Mengen gibt es auch andere Tiere die Kriege führen

0

Weil Tiere einfach besser sind.. Tiere zerstören nicht die Umwelt, Tiere sind nicht so grausam und Haustiere trösten meistens wenn man traurig ist und Vergleich das alles mall mit dem verhalten von Menschen... also was sollte man da eher bevorzugen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peppi26
30.01.2016, 22:32

genau so sehe ich das auch! ein Tier verschmutzt nicht die Meere oder quält andere!

0
Kommentar von SJ7IFVQ5
30.01.2016, 22:34

Ja und das was Menschen mit Tieren machen allein für Fleisch (massentierhaltung, ''betäuben mit Gas'' usw..) ist genau das was die Nazis mit den Juden gemacht haben...

0
Kommentar von kayo1548
30.01.2016, 22:57

"Tiere sind nicht so grausam"

Was ist mit artverwandten Primaten die genauso Kriege führen wie wir?

Was ist bei manchen Hai Arten in denen sich der Nachwuchs bereits im Mutterleib gegenseitig frisst?

Oder wenn ein Löwe ein Rudel übernimmt und jeden Nachwuchs tötet?

0
Kommentar von SJ7IFVQ5
01.02.2016, 19:25

Du sagst es Artverändert... ich kann mir schlecht vorstellen das die etwas in ähnlicher Grausamkeit und masse machen...

0

Ich persönlich hab Tiere auch lieber als Menschen (allerdings hasse ich Menschen nicht).

Ich denke das passiert, wenn man das Gute in einer Sache sieht, und es nur mit dem schlechten der anderen Seite dauernd vergleicht, vielleicht auch aus eigenen negativen Erfahrungen.

Weil du Hitler erwähnst, er hat ja seine ganzen Aggressionen gegen gewisse Menschenrassen gerichtet, aber hatte auch eine "friedliche Seite". Er wollte offensichtlich selbst unterscheiden, wer oder was lebenswert ist, und wer das Leben nicht verdient hat. Die Folgen seiner Denkweise muss ich nicht erwähnen.

Er hatte ja selbst einen Hund, ich glaube auch dass er diesen nicht unbedingt schlecht behandelt hat, aber er sah ihn vielleicht auch als Zeichen von Nationalstolz, da es ein Deutscher Schäferhund war.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlueschTiger
31.01.2016, 20:40

Er hatte ja selbst einen Hund, ich glaube auch dass er diesen nicht unbedingt schlecht behandelt hat, aber er sah ihn vielleicht auch als Zeichen von Nationalstolz, da es ein Deutscher Schäferhund war ..

Wenn der wüsste, wie man den zugrunde züchtet. Wer weiß ob sich Züchter zu seiner Zeit solche Qualzucht beim Schäferhund getraut hätten.

0

Naja ich glaube meistens haben tierliebe Menschen schon ein besonders großes Herz. Aber es gibt eben auch Ausnahme. Manche kommen mit menschen schlechter klar als mit Tieren. Tiere achten nicht auf dein aussehen oder dein allgemeines auftreten. Ob du reich oder arm bist. Schlau oder dumm. Nur wie man sie behandelt. Sie geben dir zurück was fu ihnen gibst. Und das ist beim Menschen eben sehr oft nicht der Fall. Manchmal sogar das Gegenteil.
Ein Tier wird dich emotional nicht enttäuschen und nicht verletzten.
Ich sage immer "wozu einen freund wenn ich Hund und Katze habe. Die tun mir wenigstens nicht weh"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich weil er seinen Vater hasste, (zu Recht?) und dieser sogar ihren Hund schlug. Vielleicht tat er ihm ja leid?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?