wie kann man textilien selber herstellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

der erste Schritt wäre erst mal spinnen lernen. Da fängt man am besten mit Schafwolle an, das geht erheblich einfacher als mit Pflanzenfasern. Schau doch einfach mal nach "Handspinnen" im Internet, Interessengruppen wo man das lernen kann gibt es über ganz Deutschland verteilt. Am besten besorgst Du Dir erst mal eine Handspindel (dafür gibts auch Videos). Und wenn Du dann Spinnen kannst, kannst Du Dir über Pflanzenfasern Gedanken machen. Baumwolle ist für den Anfang zu kurzfaserig, Nessel trennt sich zu schlecht von den verholzten Teilen. Flachs geht ganz gut, aber ohne die entsprechenden Geräte und dem Wissen über Anbau und Röste fast nicht zu machen. Manche Freilichtmuseen bauen das an und bieten auch Mitarbeit für Interessierte. Ansonsten gibt es Möglichkeiten, an die vorverarbeiteten Fasern zu kommen. Und wenn du dann ein halbes Jahr lang jeden Abend ein wenig gesponnen hast, kannst Du Dich ans Weben machen... Sind sehr entspannende Tätigkeiten, aber schnelle Ergebnisse sollte man nicht erwarten. Ich spinne und webe sehr gerne, die Arbeit ist herrlich entspannend, und dann meistens Schafwolle, da Pflanzenfasern sich einfach vom Aufwand her nicht wirklich lohnen.

Viel Spaß!

BenSniper 19.10.2012, 20:33

gibt es vielleicht auch noch eine alternative zum üben, bin veganer und daher kommt schafswolle nicht in frage, aber ansonsten war das bisher am hilfreichsten, danke schonmal :-)

0

eine Pflanze selber anbauen und daraus einen Faden herzustellen, das wäre dann Lein oder Hanf oder auch Nessel. Natürlich geht es, da solltest du aber schon mal genau recherchieren was du dafür brauchst, erst muß ja mal die Pflanze wachsen http://www.hvbeesten.de/1%20Beesten/Toedden/Leinen.htm das braucht schon einige Pflanzen damit du genug Material hast, dann mußt du das verspinnen und danach weben. Das sind einige Gerätschaften einfachster Art die du brauchst. Achja Häkeln oder Stricken ne bitte nicht, Häkeln kam erst im 18.Jhr. auf, das stricken gibt es schon länger, hat aber nicht so die Bedeutung gehabt wie das weben. Vielleicht hast du die Möglichkeit ein Textilmuseum zu besuchen, z.B. das Oberfränkische Textilmuseum, vielleicht findest du da jemand der dir da mehr auskunft gibt.

Hm, versteh jetzt nicht wirklich ,was das mit Vegan zu tun hat... Wenn Dich die Schur stört, es gibt auch (alte) Schafrassen, z.B. Soay, die verlieren Ihre Wolle und man kann diese dann einfach aufsammeln. Wenn es unbedingt ne Pflanzenfaser sein muß versuchs mit Flachs oder Ramie, aber wie gesagt: zum Üben nicht wirklich geeignet.

damals haben die meisten menschen sich mit tierhäute bekleidet. geht schneller und einfacher und ist sinnvoller als wenn du erst jahrelang warten musst bis deine kleidung fertig gewachsen ist.

versuchs mal bei einem urlaub in mexico mit sisal aus agaven.

Was möchtest Du wissen?