Wie kann man Tanzlehrer werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo zurück, 

wenn du es wirklich willst solltest du eine echte Ausbildung in Betracht ziehen, selbst wenn es "nur" nebenbei sein soll. Du selbst gewinnst dadurch enorm an Sicherheit und nicht nur deine Schüler haben dadurch mehr Spaß am Unterricht - auch du selbst! 

Kern eines guten Tanzunterricht ist eine gute pädagogische und methodische Basis. Die kannst du am schnellsten in einer Ausbildung beim ADTV bekommen. Diese geht auch nebenberuflich oder verkürzt. 

Beinahe alle Infos dazu findest du unter www.ich-werde-tanzlehrerin.de. Dort findest du  auch Termine für die Bewerbertage,  wo du unverbindlich alle weiteren Fragen klären kannst. 

 Ich wünsche dir viel Erfolg! 


Oliver vom Team der 

Tanzschule am Deutschen Theater, München

Der Begriff des Tanzlehrers ist zwar nicht geschützt und kann daher von jedem verwendet werden, aber ohne ausreichende Fachkenntnisse ein Gewerbe anzumelden, um Unterricht zu geben, scheint mir doch sehr vermessen.
Wenn Du dich nicht traust und weil du das Wissen nicht hast, ältere Tanzschülern zu unterrichten,  dann sollten auch Kinder und Jugendliche keine Versuchskaninchen von dir sein.

Kleinkinder wollen und können in der Regel sowieso nicht Standard/Latein tanzen ( und Charleston auch nicht). Dafür gibt es Kindertanz, pre ballet oder ähnliches mehr.

Hast du denn auch ausreichend unternehmerische Kenntnisse? Kaufmännisches Grundwissen in den Bereichen Steuer, Finanzen, Buchführung, Kalkulation, Recht und Marketing?


Erkundige dich in einer Tanzschule, ob du dort hpspitieren und deine Kenntnisse vertiefen kannst. Die wissen auch, wo du den "Tanzlehrer" machen kannst.

Und danach kannst Du dann deine selbständige Tätigkeit planen.


Was möchtest Du wissen?