Wie kann man so krass übertrieben süchtig nach einem Game sein das man sogar die Anzeichen Von Müdigkeit ignoriert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich zocke täglich so 8-12 Stunden und am Wochenende/Ferien mache ich auch oft Tage durch. Ich bin jetzt schon mittlerweile fast 16 Jahre alt und habe das erste mal mit 7 Jahren intensiv gezockt.

Und jetzt zu deiner Frage ^^ :

(Suchti spricht): Es macht einfach verdammt viel Spaß stundenlang mit seinen Freunden / Freunden aus dem Internet usw. zu zocken. Wenn ich mit Freunden zocke dann setze ich die Prioritäten zu Schlaf/Hunger/Durst komplett runter. Ich will keine Unnötigen Minuten damit verschwenden ist dann immer mein Gedanke.

Hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick eines jahrelangen Gamern geben ^^

Kleine Info: ich empfinde mich selber aber nicht als "krank" weil ich keine Probleme habe irgendwas außerhalb der digitalen Welt zu machen ^^.

Weil Spiele fesseln können. Irgendwann kickt dann aber trotzdem Müdigkeit, Hunger und Durst ein. Kann bei manchen früher oder auch sehr viel später passieren.

Weil ihnen die Grenzen egal sind/ sie diese nicht warnehmen.

Die sind in ihrem Game und der Rest ist nicht relevant. (Wenn sie wirklich süchtig sind)

naja hat nicht unbedingt was mit sucht zu tun, ich zocke nicht jeden tag und auch nicht oft, aber bei mir kam es auch mal vor dass ich abends um 9 mal angefangen habe zu zocken und das nächste mal als ich auf die uhr geschaut habe war es 4 uhr morgens, habe die müdigkeit etc einfach nicht wahrgenommen weil ich das spiel vertieft war

Mir ist so Was noch nie passiert obwohl ich schon Jahrelang zocke

0

Haha kenne ich auch.

0

Was möchtest Du wissen?