Wie kann man sich zu schlechten Freunden fernhalten?

3 Antworten

Puh, schwierig.. Ich kenne das Problem mit solchen Freunden. hatte auch mal so eine Freundin... die ist mit der Zeit komplett eingebildet geworden, auch mit stark narzistischen Zügen & aus meiner eigenen Erfahrung bringt es auch nichts, krampfhaft an ner Freundschaft festzuhalten wenn es eben gar nicht mehr passt, selbst wenn man sonst niemanden hat, aber ich finde was ist schlimmer, nen falschen Freund zu haben, mit dem man sich nicht mehr wohlfühlt oder gar niemanden mehr?!

Und wenn sich die anderen Freunde dann von einem abwenden, weil man nicht mehr mit Freund x befreundet ist.. wären dann eigentlich auch keine echten Freunde!

Mein Tipp - versuchen, neue Leute kennenzulernen, neue Freunde zu finden, die Zeit regelt soo viel von selbst... bestimmt sind dann mit der Zeit auch neue, gute Freunde dabei & die "Abhängigkeit" sinkt dann.

Im Leben passiert es immer wieder, dass man sich mit seinen Freunden "auseinanderlebt". Das können veränderte Lebensumstände sein und es gibt plötzlich keine Gemeinsamkeiten mehr. Im Urlaub, im Sportverein, im Hobbyclub... wo auch immer... begegnet man neuen Menschen, die zu guten Bekannten und dann zu Freunden werden können. Das geht natürlich nicht über Nacht.

Da dein Bekanntenkreis identisch ist mit seinem, kannst du vielleicht mit dem einen oder anderen etwas zu zweit unternehmen. Es müssen nicht alle dabei sein.

Du musst deine Persönlichkeit zum positiven ändern. Tägliche Gewohnheiten aneignen. Sport, Lernen, ein neues Hobby. Große Ziele setzen. Sehr große Ziele setzen und entsprechende Vorbilder suchen.

nach und nach bröckelt dein Umkreis. Du wirst dich mit deine neue Welt andere Freunde und Netzwerke treffen.

Was möchtest Du wissen?