Wie kann man sich vor Taschendieben schützen?

9 Antworten

Ich hebe alte Brieftaschen auf, und fülle sie mit alte und abgelaufene Karten aller Art: vom Videoladen, von Konten die nicht mehr existieren, oder vom deutschen Jugendherbergsverein. Im Münzabteil kommen Münzen aus aller Herrenländer die keiner haben will, und im Scheinefach irgendwelche uralte Lira oder Spielgeld. Das sieht auf dem ersten Blick sehr echt aus. Dieses Portemonnee trage ich in meiner Handtasche umher. Sollte es ein Taschendieb auf mein Geld abgesehen haben, erwischt er zunächst mal das "getürkte" Portemonnee. Bis er das realisiert bin ich schon längst weiter. 

Das "richtige" Geld -so ich denn überhaupt welches dabei habe- trage ich in einem extra Fach im Mantel. Nicht in der Innentasche, sondern in einer Tasche an einer versteckten Stelle. Wenn ich Geld brauche, kann ich natürlich nicht umständlich alles ausziehen. So gehe ich zunächst in einer Umkleidekabine, nehme das Geld raus, und gehe damit gleich zur Kasse. Ich laufe nicht mit viel Geld an "üblichen" Stellen durch die Stadt.

Auch andere Wertgegenstände trage ich nicht mit mir herum. Ich trage keinen teuren Schmuck, und habe immer nur ein billiges Handy dabei.

Selbstbewusst durch die Gegend laufen Nicht unkonzentriert wirken. Und notfalls auch zuschlagen und laut schreien. Taschendiebe sind so feige wie Kojoten. Niemals durch Körperhaltung und krampfhaftes Festhalten an irgendwelche Gepäckstücke die Gangster anlocken.

Was möchtest Du wissen?