Wie kann man sich vor Seekrankheit schützen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

es gibt auch diese brillen. die haben doppelgläser und innen drinnen, zwischen den gläsern, jeweils ein in flüssigkeit gelagertes stäbchen. dadurch wird sozusagen ein künstlicher horizont erzeugt, der die bewegungen des schiffes ausgleicht und dem gehirn also vorgaukelt, dass alles in ordnung ist...

http://www.esys.org/seekrank/brille.html

ansonsten fällt mir dazu auch nicht viel ein. vermutlich auf die ernährung im vorfeld achten, eventuell "normale" reisemedikamente (k.A. ob´s da spezielle für die seefahrt gibt). alternativ: wenn man stark seegangempfindlich ist, lieber auf ein anderes verkehrsmittel umsteigen. bei nem richtigen sturm allerdings bekommt wohl jede landratte die seekrankheit...

weiß nicht mehr, aus welchem buch, aber finde ich sehr passend (passt ja auch bei zu viel alkohol *gg):

... bei der seekrankheit denkt man zunächst, dass man sterben muss. daraufhin stellt man erschrocken fest, dass man leider doch nicht stirbt... (oder so ähnlich)

Dafür gibt es spezielle Kaugummis gegen Reiseübelkeit. Die helfen mir immer super. Bekommst du rezeptfrei in der Apotheke.

ich würde vieles tun, aber bestimmt nicht reiseübelkeit auf die stufe von seekrankheit stellen. liegen für mich welten dazwischen. oder wellen, je nachdem...

0

Ein wirksames Mittel ist ein Antihistaminikum (Heuschnupfenmittel), kombiniert mit Vitamin C. Sehr gut wirksam ist auch das Medikament Cinnarizin (Handelsname Stutgeron. 75mg Kps,) Quelle: R. Jarisch, "Histamin-Intoleranz und Seekrankheit", Thieme Verlag 2004)

Eine gewisse Hilfe stellt Ingwer dar. Gibts auch als Kapseln.

Klebe Dir hinter beide Ohren ein Pflaster (da sitzt das Gleichgewichtsorgan), wenn Du draußen am Schiff bist schau möglichst zum Horizont (nicht in die Wellen)....und versuche einfach nicht daran zu denken das Du Seekrank werden könntest. (dann wird man es meistens)

Hi sunpoint, Deine Pflaster-Empfehlung ist neu für mich, kannst Du das belegen, beweisen (Hinweise/Links)? Danke.

0
@krueschahn

Das ist so. Frag mal Deinen Arzt. Direkt hinter den Ohren befindet sich das Gleichgewichtsorgan des Menschen. Schau mal hier: http://www.schulmodell.de/physik/2004/jullau/Gleichgewichtmensch.htm

0
@sunpoint

oder noch besser erklärt hier: http://www.yacht.de/schenk/n004/seekrank.html

0

Das einzig wirksame Mittel ist: Steuerrad selbst in die Hand nehmen. Das wirkt allerdings 100%ig.

Es gibt viele Rezeptfreie Medikamente gegen Seekrankheit.

Nichts Säurehaltiges vorher zu dir nehmen, ein wenig Zwieback oder Knäckebrot mitnehmen und griffbereit halten, nach Möglichkeit an Deck bleiben.

LG

Wieselchen

kannst nur versuchen wegzu trainieren

... und mittschffs bleiben, da ist es am ruhigsten

0

Was möchtest Du wissen?