Wie kann man sich vor Dämonen/Jinns schützen (and die Muslime und Christen)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo letstalkabou,

Warehouse hat sehr gut geantwortet!

Im Quran gibt es einen sehr spannenden Abschnitt über den Teufel (arabisch Shaytan) in dem (sinngemäß wiedergegeben) steht, dass der Teufel die Dienger Gottes überkommt, die etwas anderes höher stellen als Gott. Das kann Geld sein, Macht, Karriere, materielle Güter, Lüste oder ein anderer Mensch, oder auch die Angst vor dem Teufel oder Dämonen.

Also der Rat: Vertraue auf Gott. Stell nichts über Gott. Lass den ganzen Volksglauben und Kram weg!!! (Keine Sprüche, keine Amulette, keine Zaubertränke, keine Räuchereine) um dich zu "schützen", denn sie bringen Dich erst in Gefahr. Sie sind das Symbol, dass Du die Allmacht Gottes nicht erkennst. Wofür brauchst Du all das, wenn Du Diener des Allmächtigen bist und seinem Schutz unterstehst?!

Räuchere, wenn Du den Geruch magst, trag ein Amulett, weil Du es als Schmuck gerne magst, trink einen Kräutertee, wenn  er Dir schmeckt und oder weil er gesund ist. Bewundere einen Edelstein für seine Schönheit, die durch Gottes Schöpfung entstanden ist. Aber sprich all diesem keine Macht zu!

Im Quran gibt es auch einen interessanten Abschnitt in dem es (sinngemäß wiedergegeben) darum geht, wie am Tag des Gerichtes die "Götzen" zu ihrer Rolle befragt werden. Daraus kann man ableiten, dass die "Götzen" (Geister, Götter, Gespenster, Dämonen etc.) DADURCH beginnen zu existieren das Menschen an sie glauben. Der Geist des Menschen hat schöpfende Kraft. Das worauf sich der Geist/die Gedanken konzentrieren beginnt erst dadurch zu existieren! Also erzeuge Dir Deine Dämonen nicht selbst! 

Du kannst natürlich Gebete oder Quranverse (insbesondere die in anderen Antworten genannten) nutzen, um Dir Gott, Euere Verbindung und seinen Schutz ins Gedächtnis zu rufen und ihn wahrzunehmen. Aber nicht der Vers oder das Gebet schützt Dich, sondern Gott. Denk also nicht "Ich sag das Gebet das schützt mich." Sondern denk: "Ich sag ein Gebet, weil ich weiß,dass Gott mich schützt". Das ist der beste Schutz! 

Das gleiche gilt für den "bösen Blick". Kein Mensch hat Macht über Deine Seele, es sei denn Du gibst sie ihm indem Du daran glaubst. Glaubst Du hingegen an die Macht Gottes kann ein Mensch Dir nicht schaden.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Danke für den Stern :)

0

Aus christlicher Sicht: Durch ernstgemeintes Gebet und den Glauben an den Gott, der sich in der Bibel offenbart. Gott ist der Schöpfer aller Dinge und deshalb sind auch der Teufel und die Dämonen nur Geschöpfe Gottes. Gott lässt ihnen einen bestimmten Spielraum, in dem sie handeln können, aber irgendwann wird diese Zeit enden und der Teufel und seine von Gott abgefallenen Engel (also die Dämonen) werden gerichtet und bestraft (vgl. Offenbarung 20).

Folgende Fragen und Antworten sind sehr interessant: http://www.gotquestions.org/Deutsch/Fragen-uber-Engel-Damonen.html

Das einzige, was wirklich hilft, ist absolutes Vertrauen in Deinen Gott. 

Denn wenn Du meinst, es bedarf da noch irgendwelcher Talismane oder gar schräger Rituale, hältst Du quasi die Dämonen für mächtiger als Deinen Gott...

Viele dieser weitverbreiteten und "neuerdings" beliebten Beschwörungsrituale und Gegenstände sind letztendlich kein Schutz, sondern öffnen den Dämonen doch erst eine Tür zu Deiner Seele.

Deshalb hat Gott den Christen in der Bibel ja empfohlen, sich von solchen Dingen wie Wahrsagerei und so fernzuhalten...

Christen sollen Zuflucht im Namen Gottes suchen. Das bedeutet, daß sie sich im Gebet an ihn wenden, wenn böse Mächte sie bedrängen.

Mehr braucht man nicht, um geschützt zu sein.

warehouse14

Wunderbare Antwort! Diese kann man auch aus islamischer Sicht 100% unterschreiben! Und daran merkt man wieder wie änlich sich die beiden Religionen sind!

Danke!

Hourriyah

0

Ayat al kursi ein muslimisches Gebet schützt vor bösen Kreaturen ink. Dem satan und jinns:

Ayat al KursiLautschrift

'Allahu lâ 'ilâha 'illâ hual-Hayyul-qay-yûm(u). lâ ta'chudhuhû sinatunw-wa lâ naum(un). lahû mâ fîs-samâwâti wa mâ fil 'arDH(i). man-dhâl-ladhî yaschfa~u ~indahû illâ bi'idhnih(i). ya~lamu mâ beina 'eidîhim wa mâ chalfahum wa lâ yuHîTûna bischei-'im-min ~ilmihî 'illâ bimâ schâ'(a) . wa-si~a kursiyyuhus-samâwâti wal'arDH(a): wa lâ ya'ûduhû HifDHu-humâ wa huwal~aliyyul ~aDHîm(u)» 

Deutsch

Allah – es gibt keinen Gott ausser Ihm, dem Lebendigen und Beständigen. Ihn überkommt weder Schlummer noch Schlaf. Ihm gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Wer ist es denn, der bei Ihm Fürsprache einlegen könnte – ausser mit Seiner Erlaubnis? Er weiss, was vor ihnen und was hinter ihnen liegt, sie aber umfassen nichts von Seinem Wissen – ausser, was Er will. Sein Thronschemel umfasst die Himmel und die Erde, und ihre Behütung beschwert Ihn nicht. Er ist der Erhabene und Allgewaltige.

Jesus ist der weg die Wahrheit und das leben.....3 einig.In Ewigkeit zu Ewigkeit. von Anfang der Schöpfung da gewesen. alle Götter sind nach Jesus Christus gekomm da gab es kein vor ihm...

0

Ayetel Kürsi, Felag, Nas (Lies dir v.a. bei diesen 3 Suren die Bedeutung durch)

Du kannst aber auch alle Sure lesen, die du auswendig kannst :)

Was möchtest Du wissen?