Wie kann man sich schlechte Angewohnheiten abtrainieren und wie lange muss ich durchhalten, damit man nicht mehr den Drang hat es zu tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo,

hier wird natürlich wieder viel geschrieben und versucht zu helfen (tw. auch nonsense dabei). wichtig ist, dass DU ergründen musst warum und dann daraus deine Erfahrung ziehen. ich kenne die Herausforderung aus meiner früheren Zeit selbst.

Beurteile die Situation wie folgt, da du nicht mehr mit ihm zusammen bist und dich nicht von ihm abhängig machen solltest:

- kannst du die Situation ändern? - nein

- kannst du die Situation akzeptieren? - eher schlecht

- kannst du die Situation verlassen? - ja, das geht immer

anscheinend verbindest du noch etwas mit ihm, da sich deine vermutung bewahrheitet hat. hier ist ganz wichtig, denk an dich selbst, denn für ihn stellt das alles kein problem mehr da.

versuche dir selbst zu verzeihen, dass du dich in diese Situation begeben hast, verzeihe ihm dass er dich enttäuscht hat. akzeptiere es und lerne aus der Erfahrung, sonst steht dir dies immer im Weg für weitere Partner, die dir mehr geben werden als er!

Gruß,Totti

neue gewohnheit ersetzen - nein auch diese kann sich verankern.

14 tage - solange wie nötig.

wie lange - bis du ihn vergessen hast.

so das du nicht daran denkst - denk an was anderes ;)

es geht... ganz einfach sogar und nein vergessen ist nicht einfach aber nicht an ihn denken geht besser als du es dir denkst. den genau DIESES denken führt dich ja wieder dazu. du bist nicht wie ein zombie 3 minuten abwesend und verwachst dann vor seinem profil. du klickst da, klickst dort, klickst da und erst dann bist du auf seinem profil. absolut bewusst. lass es sein. er hat dich verletzt? dann werde dir wieder bewusst wie du verletzt worden bist. willst du das wieder? nein? also lass es ;)

gruss

respectfully 17.05.2017, 15:16

Danke :-) es ist nur so, dass ich in dem einen Moment den Drang verspüre es machen zu wollen. Kann man vielleicht mit dem Drang einer Zigarette vergleichen - ist ein komisches Gefühl. Wenn ich es dann gemacht habe, fühle mich zwar nicht wirklich besser aber dieser Drang ist für ne gewisse Zeit weg. Und das meine ich mit einer neuen Gewohnheit ersetzen. Als ich aufgehört habe zu rauchen habe ich immer wenn dieser Drang kam eine zu rauchen, nen Stück Schokolade gegessen (nein ich bin zum Glück nicht übergewichtig geworden ;-) ) allerdings klappt das diesmal nicht so recht und das nervt mich so sehr dass ich eigentlich nur noch mehr daran denke. Aber ich denke ich werde mir wie du schon sagtest immer wieder vor Augen führen müssen was für ein Mensch er ist

1
Human1c 17.05.2017, 15:36
@respectfully

wie du selbst sagst kommt es von dir. wenn der drang es nicht mehr tun zu wollen grösser wird erübrigt sich das von selbst. diesen kannst du dir erzeugen indem du dir bewusst wirst weshalb du das nicht mehr tun willst. ich kenne das gefühl und kann dir sofern nur raten einfach daran zu arbeiten. ist ja nicht so als würdest du jemand anderen damit stören. lediglich dich selbst. mach dich nicht selbst fertig ;) gruss

0

Durchschnittlich 14 Tage.

Human1c 17.05.2017, 15:05

gibts da ne rechnung dazu?

0

Was möchtest Du wissen?