Wie kann man sich in Sri Lanka außerhalb vom Hotel ernähren?

6 Antworten

Hi, ich war 25 Mal in Sri Lanka und durfte die Toilette zu oft besuchen...

Meine Tips: in Restaurant keinen Tee trinken: die Tassen werden oft vorher mit Wasser gewaschen. Ein Tropfen reicht für Durchfall. Besser "Smak" oder "Fanta" aus der Flasche mit Strohhalm trinken. Bei Gläsern aufpassen, daß sie trocken sind! Die öffentlichen Restaurants sind selten sehr sauber. In Hotels hat man weniger Probleme. Bei Brötchen mit Salat hatte ich nie Probleme, bei Eis aus geschlossenen Packungen - sehr lecker: Panj Caju-Eis (sprich: Pänni Kadschu) - Kithul (Palmsirup) mit Vanilleeis und einer gehackten Cashewnuss. Wenn man die Möglichkeit hat: selber kochen! Das ist garantiert sauber. Joghurt nur essen, wenn eine Alufolie darüber ist. Es gab auch Joghurt in Plastikpackungen, diese sind selten sauber, sieht man heute kaum noch. Wenn Sie Quark möchten: Curd gibt es auch in geschlossener Packung, ist dann auch ohne Haut.

Danke für deine wenig weltfremden und damit wenig B90/die Grünen- affinen Tipps aus erster Hand. Werde es mit überlegen ob ich hingehe, weil ich mich wirklich selbst versorgen muss.

Aber habe gehört es gibt auch ganz normale Supermärkte, wo man ja zb sich zur Not auch von Chips und Schokoriegeln ernähren kann, wenn man sich nicht an die einheimische Küche ran traut.

Wenn ich gehe werde ich 9 Tage dort sein und in Colombo, Hikkaduwa, Galle, Kandy und Ratnapura sein und alles vom Hotel in Colombo aus anfahren.

0

Ich würde mal behaupten, gerade ausserhalb vom Hotel kriegt man das leckerste und traditionellste Essen.

Der Magen muss sich halt erstmal an das andere Essen gewöhnen. Die Einheimischen sterben ja auch nicht von dem Essen.

Als ich in Botswana war war das Essen auch super und ich hatte am Anfang mega Magenprobleme mit Rückzug auf die Toilette, aber danach ging es. 

Gesunder Menschenverstand hilft oft weiter, Viel Spaß dort.

Sri Lanka? Überhaupt kein Problem. ich war sehr oft auf Sri Lanka, auch mit meinen damals kleinen Kindern. Sie haben das Land geliebt, und hatten dort Freunde. Im Hotel haben wir praktisch nur geschlafen und waren ständig unterwegs. Und haben irgendwo im Land gegessen.  Was vielleicht für manche gewöhnungsbedürftig ist. Viele Speisen sind etwas scharf. Magenprobleme hatten wir in Bayern, aber nie in Sri Lanka. Ich warne allerdings davor Wasser, auch Mineralwasser zu trinken. Das verträgt nicht jeder wegen der Microbiologie. Es dauert etwa einen Monat bis man sich umstellt auf das Wasser.

Danke, glaube dir. Wie sieht es aus mit frischen Obststücken vom Stand? Trifft deine Aussage auf Großstädte zu oder auf kleinere Touriorte?

0
@Tamarpk

Frische Obststücke? Man kann überall Obst kaufen, auch in den Dörfern, wo keine Touristen (oder selten) unterwegs sind. Kostet nur Kleingeld. Die Einwohner essen sehr viel Obst

0
@Penguin8

Ob mir das im Magen was macht würde ich gerne wissen. ^^

0
@Tamarpk

Das Obst? Wieso das denn? Ich habe noch nie mitbekommen, dass Obst irgendwo auf der Welt irgendjemand geschadet hat (auser natürlich bei Allergien) Haupt Risiko ist stetes das Wasser, und alles was mit Wasser zu tun hat. z.B. Eiswürfel, gewaschener Salat, Icecream usw

0
@Penguin8

gewaschenes obst meinte ich eher.... hab ich in malaysia wo ich 2x war auch gemieden

0

Was möchtest Du wissen?