Wie kann man sich gegen ungerechte Schulnoten wehren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Führt weder das Gespräch mit dem Lehrer noch mit dem Schulleiter zu einer Einigung, können Eltern die Note offiziell anfechten.

Zeugnisnoten sind Bestandteil eines Verwaltungsaktes. Gegen Verwaltungsakte kann man Widerspruch einlegen. Den schriftlichen Widerspruch (mit Begründung) schickt man an die Adresse der Schule. Wenn die Widerspruchsbegründung von der Schule nicht akzeptiert wird, muss sie den Widerspruch an ihre vorgesetzte Behörde (Bezirksregierung oder Schulamt) weiterleiten. Die Bezirksregierung oder das Schulamt entscheidet dann.

Passt einem die Entscheidung nicht, kann man vor einem Verwaltungsgericht klagen.

Die Klassenarbeiten sind Urkunden, die ggf. auch bei Gericht als Beweismittel vorgelegt werden.

Man ist also seinem Lehrer nicht ausgeliefert, jedem steht der Rechtsweg offen, auch dem Schüler.

beim Direktor vorsprechen

schau mal ob du hier einen kontakt findest-> http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Eltern/Elternverbaende/index.html

Man kann sich bei dem Klassenvorstand oder bei dem Direktor beschweren.

bei uns gab's früher vertrauenslehrer =)

Ja, früher war alles besser

0

Wieso empfindest Du Deine Schulnoten als ungerecht, Einstein?

lernen oder kauf die schule auf und schmeiss die lehrer rauss

Was möchtest Du wissen?