Wie kann man sich gegen Briefe mit einer falschen Beschuldigung eines Anwaltes wehren?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Sende einmalig ein Schreiben an diese Kanzlei in der Du die Forderung zurück weist. Alle weiteren Schreiben ignoriere Einfach. Sollte irgendwann ein Mahnbescheid eintrudeln musst Du mit Wiederspruch reagieren.

Gib mal den Namen der Kanzlei bei Google ein, ich denke mal die Trefferquote wird recht hoch sein.

eigentlich würde ich sagen "gar nicht reagieren", aber nimm den Brief und geh mal zur Polizei. Kostet nichts und ist sicher interessant, was die dazu sagen werden. Aber antworte auf keinen Fall dem Anwalt (obs wirklich einer ist?)

Geh zur Verbraucherberatung und zur Polizei und erstatte Anzeige wegen Betrugsversuchs.

Auf keinen Fall irgendetwas unterschreiben oder bezahlen.

Richtig, auf keinen Fall das Geld überweißen, das hört sich nämlich irgendwie sehr nach betrug an. Wenn die das wirklich ernst meinen, werden Sie vor Gericht gehen und dann werden die erstmal beweise vorlegen müssen, und da es keine gibt, werden die entweder gefälscht sein, oder es gibt gar keine Gerichtsverhandlung: Ich würde an deiner Stelle mal deinen Anwalt zur Hilfe ziehen, solche Sachen sein nicht ganz ohne

Wenn du schon Post von einem Anwalt bekommen hast, bleibt dir nur auch einen Anwalt zu nehmen. Das ist die beste und sicherste Lösung meiner Meinung nach. Wenn du dir nicht vorzuwerfen hast, hast du ja auch nichts zu befürchten. Viel Glück. LG

danke dir!

brauch ich den denn nicht erst wenn es vor gericht geht?

0
@sandif

Anwalt brauchst du erst, wenn eine Klage kommt - sonst zahlst du den selber.

0
@sandif

Eine Gerichtsverhandlung willst du ja vermeiden. Ich meine, dass du das nur mit einem Anwalt schaffen kannst. Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass du nie wieder etwas hörst von der Sache, wenn du nicht darauf reagierst. Das hat es ja auch schon in vielen Fällen gegeben. Du kannst dich auch erst einmal von der Verbraucherzentrale beraten lassen.

0
@Lazarius

Ein normaler Widerspruch reicht. Wenns ein Abzocker auf Dummenfang ist, wird er noch paar sinnfreie Schreiben schicken und aufgeben.

Wenns ein richtiger Anwalt ist, wird er den Irrtum erkennen und den richtigen Adressaten suchen.

0

Wie heißt denn diese Anwaltskanzlei? Gehe mal stark davon aus, dass das eine Betrugsschreiben ist. Eine Zahlung würde nie an eine Anwaltskanzlei gehen.

BITTE HIER AUF KEINEN FALL DEN NAMEN DER KANZLEI NENNEN; DANN HABEN DIE GRUND DICH WIEDER ANZUSCHREIBEN

0

Erkläre schriftlich den Widerspruch, sende ihn per Einschreiben an die Kanzlei und warte, was passiert.

Einschreiben mit rückschein

0
@Litizicke

zählt sowas auch per Mail mit Einschreiben, sprich der Empfänger muss auf einen Link klicken um die Mail zu lesen, dies wird gespeichert mit IP etc. und man erhält eine Bestätigung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr Einschreiben an xY mit dem Betreff xY wurde soeben (24.08.2012 09:19:05) gelesen.

(Diese E-Mail wurde automatisch erstellt)

0
@sandif

Ich denke, das reicht, wenn du deine Mail und diese Anwort in deinem Mailprogramm oder auf dem Server gespeichert lässt.

0
@sandif

Nutzlose Geldverschwendung. Du musst den Versand dieses Schreibens niemals nachweisen, weil es bedeutungslos ist.

0
@derdorfbengel

Nein, per Email ist nicht rechtsgültig!

Wenn schon Wiederspruch (dieser empfiehlt sich, ehe als nächstes der Mahnbescheid eintrudelt), dann mit Einwurfeinschreiben. Rückschein ist nicht notwendig, da auch der Einwurf seitens der Post dokumentiert wird.

Es gibt einen Link, unter dem man die Sendung verfolgen kann. Dort gibt man die Sendungs-ID ein und kann Datum und Uhrzeit des Einwurfs einsehen. Das ausgedruckt ist rechtssicher und man erspart sich kostenpflichtige Nachfragen bei der Post, wenn die Sache heißer wird.

0

Es sind falsche angaben. Hast du nen anwalt wenn nicht such dir einen, erkundige dich genau. Gut das du nix bezahlt hast denn oft sind solche sachen nix als ne abzocke. Ab zum rechtsbeistand damit alles seine richtigkeit hat und du beratung bekommst.

und wer bezahlt den Anwalt?

0

geh zu einem Anwalt und lass dich beraten, das ist immer am bestemn.

Anwälte schicken jedoch immer mal wieder gerne Abmahnung raus ohne das diese vom Gericht bestätigt wurden, weil die wissen, dass es dumme menschen gibt, die einfach zahlen, ohne zu überlegen.

Wer bezahlt den Anwalt?

0

Gegen ein Schreiben kann man sich gar nciht wehren.

Es ist auch nicht nötig, weil das gar keine rechtliche Form hat.

Du kannst und solltest Dich wehren, wenn der Abzocker einen Mahnescheid beantragt. Den bekommst Du vom Mahngericht Deines Landes oder Bezirkes. Dagegen ist ein Einspruch möglich (was aber auch im Bescheid erläutert ist).

Wenn Du Einspruch erhebst, muss der Abzocker Dich verklagen, um trotzdem an sein Geld zu kommen. Was er vermutlich nicht tun wird.

Dafür kannst Du dem Abzocker anschliessend eine Rechnung über deine Kosten (und wenn es nur Portokosten sind) stellen.

Anzeigen kannst Du ihn auch. Aber tunlichst erst nach dem Mahnbescheid.

Das alles macht nur Sinn, wenn Du wirklich keine Verantwortung an der (angeblichen oder wahren) Urheberrechtsverletzung trägst. Wenn Du Unrecht hast, würdest Du das Gerichtsverfahren verlieren und auch alle Kosten tragen. Also überdenken.

genau, schreibe der kanzlei genau daß , was du hier geschrieben hast und beende den brief damit, daß sie von weiteren diffamierungen abstand nehmen sollen, sonst würdest du deinerseits deinen rechtsanwalt einschalten

Wenn du nie in irgendeiner Weise mit dieser Seite etwas zu tun hattest, kann dir nichts passieren. Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Geh zum Anwalt. Oder recherchiere unter dem Namen der Kanzlei, ob es ähnliche Fälle gibt...

Ich würde Anzeige bei der Polizei erstatten!

Scheint eher ne dumm-dreiste Abzocke zu sein. Ein Anwalt kann selber ein Impressum und den Denic.Eintrag lesen. Widerspruch sichen kurz und knackig und gut ist.

Schreibe zurück, dass der Brief nicht für dich sein kann und spreche selber mit einem Anwalt darüber.

Es gibt IP-Irrtümer bei der Recherche, geh zur Verbraucherzentrale.

Wenn du ausreichende stichhaltige Beweise dafür hast, auf jeden Fall

Was möchtest Du wissen?