Wie kann man sich gegen Arbeitskollegen wehren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du denn mit diesen Leuten, mit denen du Probleme hast, schon mal ganz in Ruhe geredet, ohne Vorwürfe zu machen oder aggressiv zu werden?Vielleicht gibt es auch nur Missverständnisse zwischen euch. Oder du hast irgendetwas falsch interpretiert oder verstanden. Manche Leute haben auch eine Art an sich die andere Leute abstösst und verunsichert. Manchmal sind solche Leute eigentlich ganz okay, wirken nur im ersten Moment so spröde und unnahbar. Du könntest auch Arbeitskollegen, mit denen du dich gut verstehst, bitten, zwischen dir und dem Kollegen (oder den Kollegen) mit denen du Probleme hast, zu vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vincentderfalke
04.12.2015, 12:41

ja habe ich, auch habenwir uns schon mit allen beteiligten an einem Tisch gesetzt. Ich bin nicht der einzige mit denen sie es machen, wir sind zu viert. Irgendeiner bekommt es immer ab, wenn nicht heute dann morgen. Das läuft nicht seit letzter Woche, es geht jetzt schonseit zwei Jahren so...

0

Mit der Person mal selber reden.Nach dem Betriebsrat kommt die Gewrkschaft oder Arbeitsgericht,wenns nicht anders geht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vincentderfalke
04.12.2015, 12:44

Die Person kann sich halt gut einschleimen bei der höheren und genießt dadurch halt die Rückendeckung, ist aber nicht besonderes wie ich auch, hat halt nur die Weisungsbefugnis über uns. Das genueßt diese Person halt auch und zeigt dies.

0

Naja du hast schon so gut wie alles versucht und wenn nichts hilft dann gibt es nur die Möglichkeit die Arbeitsstelle zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vincentderfalke
04.12.2015, 12:42

Das habe ich eigetlich nicht vor, ich habe auch schon um Versetzung gebeten, doch zur Zeit ist nichts frei im Betrieb.

0

Wo gegen musst Du Dich wehren, was machen die mit dir?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vincentderfalke
04.12.2015, 12:51

Die Person mischt sich in Angelegenheiten ein, die nicht für sie bestimmt sind, ich sage es ist eine Pätze. Kollege A hat die Arbeit von gestern nicht fertigbekommen, Kollege B saß 2 Minuten länger in der Pause, das Schreiben kann so nicht raus das muss noch mal geschriebenwerden obwohl es gar nicht die Abteilung ist von der Person. Wenn man dann zur Leitung geht und das erzählt, bekommt man von der Leitung zu hören zB. "Naja was ist denn dabei, dann schreibt man solch ein Schreiben noch mal neu." Oder man erledigt seine Arbeit geht in die Pause, plötzlich sind Fettfinger auf dem Schreiben. Nach der Pause kommt die Person dann an und sieht dies, "Oh da musst du wohl noch mal ran...."

0
Kommentar von Guardianstealth
04.12.2015, 12:57

Wenn das wie Du schreibst eine petze ist, wird der bestimmt bei allen normalen Mitarbeitern ein schweres Leben haben. Bei uns werden solche Leute komplett ausgegrenzt, niemand möchte was mit den zu tun haben und den wird es richtig schwer gemacht. Andere beim Chef andauernd verpetzen geht gar nicht.

Solltest ihm dann mal deine Meinung sagen.

0

Was möchtest Du wissen?