Wie kann man sich einen Fetisch abgewöhnen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Einen Fetisch kann man sich nicht "abgewöhnen". Man kann ich höchstens unterdrücken bzw. lernen, damit umzugehen.

In vielen Fällen ist es besser, ihn zu akzeptieren und auszuleben. Dadurch geht auch der Druck extrem zurück. Und sie Gefahr, unbeteiligte zu belästigen, sinkt. Wie das bei dir ist, kann ich natürlich nicht beurteilen, weil ich weder weiß, um was es sich handelt, noch wie er sich bei dir zeigt.

Wie dem auch sei: Du scheinst darunter zu leiden UND du hast Angst, unbeteiligte damit reinzuziehen. Das sind gute Gründe, über eine Therapie nachzudenken.

Bei der Therapie geht es dann ja auch gar nicht darum, dass du krank bist und geheilt werden müsstet (wenn doch, wäre der Therapeut ein Vollidiot). Sondern darum, dir Wege aufzuzeigen, wie du damit umgehen kannst. Das geht nämlich nicht von heute auf morgen. Ein paar "intelligente Tipps aus dem Internet" werden dir langfristig nicht helfen. Du brauchst eine Person, die dich auf deinem Weg begleitet und dich unterstützt. Und das kann nur ein Profi - also ein Therapeut.

Alles Gute

Wenn du andere gefährden könntest, würde ich eine Therapie empfehlen.

nun kann man mich für bekloppt halten und auch für einen Außenseiter aber ich persönlich mag Menschen total die einen Fetisch haben wenn man es so will habe ich einen Fetisch für Menschen die einen Fetisch haben weil warum solltest du dir den abgewöhnen er gehört zu dir wie es zu mir gehört sowie auch meine körperliche Einschränkung und aufgrund dessen auch mein 

Rollstuhl zu mir gehört gerade das glaube ich dass wir nicht in die Norm der Gesellschaft passen zeichnet uns aus aber alles was ich hier schreibe auf dem Portal ist zu 90% meine persönliche Meinung

Was möchtest Du wissen?