Wie kann man sich eine Trennung leichter machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun Arbeit und mit Freunden was tun. Das sind die Klassiker. Dass man trotzdem ab und zu dran denkt läßt sich sowieso nicht vermeiden.

Deshalb nicht zu Hause verkriechen. Am Anfang heult man. Tu das. Es gehört dazu. Eine Freundin oder guter Kumpel die dich ohne zu reden in den Arm nehmen.

Wenn du reden willst da sind. Mit der Zeit wird es besser. Darauf vorbereiten geht nicht. Nicht mal dann wenn es schon kurz vor dem Bruch ist. Deswegen aber keine Angst haben.

Ich denke jeder hat das ein, zweimal mitgemacht. Einige öfter. Man sagt das Leben geht weiter. Ich dachte auch immer blödes Geschwätz. Aber es stimmt.

Du kannst 1-2 Personen aussuchen die dir ohne viel Worte zur Seite stehn. Dann heule. Halte nix zurück. Lass deinen Körper das richtige tun.

Ich hoffe es wird dich nicht allzuschwer treffen.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz viel heulen, Eis, Schokolade, mit dem besten Freund/ der besten Freundin was machen, Komplimente von anderen, Ablenkung, sich über die Trennung bewusst werden und nach etwas Zeit ist alles wieder gut und man ist bereit für etwas neues. Das wird schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Beruf und Bildung konzentieren. Hab viel gearbeitet und gelesen, Zeit heilt einfach die Wunden, ist halt so, und so hab ich die Zeit produktiv genutzt und neue Möglcihkeiten für mich eröffnet. Kopf Hoch und denk dran, dass da jeder mal durch muss. Du wirst stärker, wenn du es überwunden hast. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?