Wie kann man sich eine Niederschlagsmenge von 0,2 mm vorstellen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

0,2 mm sind recht wenig.

Vorstellen kannst Du Dir das wie folgt:

1 mm Niederschlag bedeutet 1 L pro m^2 Fläche.

0,2 mm bedeutet also: 200 mL pro m^2 - das ist etwas mehr als eine Kaffeetasse voll.

In welcher Form der Niederschlag stattfindet kann man anhand der Mengenangabe nicht feststellen - das kann ein ganz, ganz kurzer Platzregen sein, oder auch eine Stunde ganz feines Nieseln.

Der Niederschlag wird entweder in Millimeter (mm) oder in Liter pro Quadratmeter (l/m²) gemessen. Eine Niederschlagsmenge von 0,2 mm bedeutet: Regnet es auf eine Fläche von 1 m², und das Wasser könnte nicht abfießen und steht dann 0,2 mm hoch, dann spricht man von 0,2 mm Niederschlag. Das entspricht 0,2 Liter/m². (1 mm Wasserhöhe entspricht 1 Liter/m²). Über die Intensivität des Regens sagt das nichts aus. Das kann ein ganz kurzer Schauer sein oder ein etwas längerer feiner Nieselregen.

Kommt auf den Zeitraum an.

Auf jeden Fall steht danach im Glas auf dem Balkon das Wasser 0,2 mm hoch.... "angefeuchtet" sozusagen

dass pro quadratmeter 0,2 mm an regenwasser landet also wenn du eine eine box draussen stehen lässt ist nach dem regen eine wasserstandshöhe von 0.2 mm. glaub ich zumindest

Ganz leichter Regen wo hin nicht genau weiß regnet es oder nicht wenn du draußen bist. 0,2mm wurde ich sagen das ist ein Schreibfehler. Wenn das echtzeit war. Sonst wenn es eine Tagesprognose ist. Dann kann es in Besimmte Gegenden regnen.

Was möchtest Du wissen?