wie kann man sich ein fotographisches Gedächtnis vorstellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nimm deine Kamer und mach 10 Bilder von einer Straße. Danach sieh sie dir kurz an. Dann stellt dir ein anderer Fragen zb was hat der man oben linnks an. Du wirst es vlt hier und da schaffen bei einen Fotographischen Gedächnis ist es als würden sie die Bilder am Computer abrufen und sie Studieren. Es ist letzlich nur ein Gendefekt. Das könntest du eigentlich auch. Nur wir nutzen nur einen winzigen Bruchteil unseres Gehirns der Rest verkommt nur. Menschen mit diesen Gaben nutzen von vornerein VIEL VIEL mehr ihres Gehirns. Stelle es dir vor wie ein Mühlrad das du absichtlich ausbremst. Wenn du die Sperren wegnimmst kann es erst seine wahre Kraft entfalten so ungefähr ist das Gehirn. =) Bei weiteren Fragen schick mir ne PN oder so ^^

mfg MrKopernikus

Isabella20. Ein fotographisches Gedächtnis haben jene Menschen, die sich irgend etwas bildlich vorstellen können. Es gibt bei der Echtheitswiedergabe je nach Talent, kleinere bis markannte Unterschiede. In den Vereinigten Staaten gibt es einen Jungen Mann, der ist zB in der Lage, nach einer einzigen Besichtigung die Stadt Rom in einer selbst angefertigten Zeichnung klitzeklein und präzise wiederzugeben(Ausnahmetalent). Für gewöhnlich gilt es aber eine gute bildhafte Vorstellung von irgend einer Sache machen zu können. Graphiker sollten zum Beispiel von berufswegen ein gutes fotographische Gedächtnis haben. Man kann sich eine derartige Vorstellungskraft aber auch antrainieren. Versuch es - und Dir wird nie mehr langweilig!

Ich glaube das sagt man weil die leute sich an alles erinnern als wäre ihr Hirn ein Fotoapparat :s Wenn ich z.B. ne arbeit schreibe versuche ich mir die Unterlagen mit den ich vorher gelernt hab wie ein Bild vor zu stellen und das klapp meistens.Das ist meine vermutung :/

Nesha. Du bist auf der richtigen Spur. Trainiere dieses Vorgehen weiter!

0

Was möchtest Du wissen?