Wie kann man sich die Pille vom HAUTARZT und auf Rezept verschreiben lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

der Hautarzt kann die Pille im Einzelfall als Arzneimittel auf Kassenrezept verordnen. Er hat aber vorher die Wirtschaftlichkeit (gibt es günstigere Alternativen?)und Notwendigkeit (Ist die Hauterkrankung so gravierend, dass sie behandelt werden muss?) zu prüfen. Danach trifft der Arzt seine medizinische Entscheidung.

Gruß

RHWWW

Danke für den Stern!

0
@RHWWW

vielleicht interessant: kbv.de/ais/12889.html

Die genauen "Spielregeln" für den Arzt kann aufrufen, wenn man auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung des jeweiligen Bundeslandes "Richtgrößen" und "Arzneimittel" eingibt. Und allgemein dieser Link hier:

www.g-ba.de/downloads/62-492-446/AM-RL-2010-04-15_3.pdf

0

Die Pille wird unter 18 bzw. unter 20 Jahren von allen (oder den meisten?) Krankenkassen ohnehin bezahlt, also die übernehmen die Kosten dafür! Eigentlich irrelevant, ob du die jetzt für die Haut oder Verhütung oder sonstwas brauchst. Die DAK hat meine auf jeden Fall seit ich 13 bin bis zum 20 LJ bezahlt, anfangs hab ich die ja auch nur wegen der Haut genommen. Einfach mal zu einem guten Frauenarzt gehen und mit diesem reden!

Eig. bekommt man die Pille nur beim Frauenarzt. Der Hausarzt kann dir eine Überweisung dort hin schreiben.

Aber auch nur eigentlich.

Wenn es aber vom Hautarzt eine Diagnose gibt und die Therapie mit der Pille durchgeführt wird, dann verschreibt auch der Hautarzt die Pille!

0

Was möchtest Du wissen?