Wie kann man sich den Unterricht auf einem Gymnasium vorstellen im Vergleich zu einer Realschule?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leider können viele das nicht, bzw wollen es nicht können. Ich kann nur sagen,w ir haben in der 11. Klasse ein paar Schüler von der Realschule dazubekommen, die waren eigentlich alle recht gut bzw Mittelmaß. Aber keiner wirklich schlecht. Die Umstellung kann natürlich schon enorm sein. Wenn man es schaffen will, kann man es allerdings auch schaffen.

Bemüh dich einfach, das sehen die Lehrer dann auch.

Sicher muss man viel allein arbeiten, allerdings sind die Gymnasiallehrer auch nur Menschen ;-)

Du wirst auf einige in dem neuen Jahrgang treffen, die schlechter sind als du.

Das hat auch nicht viel mit Ralschuleoder Gymnasium zu tun, sondern oft auch einfach mit der Haltung der Schule gegenüber

Lass dich halt nicht unterkriegen.

Der Stoff ist im Grundgerüst das gleiche, allerdings wird er auf dem Gymnasium meist tiefergehend behandelt bzw auch schneller.

Gymnasiasten werden von Betrieben nicht so gern eingestellt für eine Ausbildung als Realschüler mit sehr guten Abschluss. Ich selbst hab die Erfahrung gemacht, dass man auf dem Gymnasium wirklich nur auf Lernen und Studieren getrimmt wird. Im Gegensatz dazu, habe ich gemerkt, dass man auf der Realschule mehr auf das Leben vorbereitet wird und lernt, wie man zurecht kommt.

Ich finde, dass ein guter Realschulabschluss um Meilen besser ist, als sich auf dem Gymnasium durchzuquälen ;)

Und du musst dich darauf einrichten, dass du viiiel mehr Zeit zum lernen einplanen musst ;) Denn auf der Realschule werden dir 10 Seiten gegeben, die du lernen musst und auf dem Gymnasium heißt es: Thema ist der Schutz der Umwelt und man muss sich alles selbst erarbeiten ;) macht einen aber sehr selbstständig in sachen schule ;)

Viel spaß aufm gymi & lern von anfang an mit ;)

Vielen Dank für deinen Beitrag.

0

Kommt ganz darauf an welchen Beruf man später erlernt. Der Realschulabschluss eignet sich für praktisch veranlagte Menschen die zum Beispiel später in handwerklichen Berufen oder als Verkäufer etc. arbeiten. Wenn man allerdings in die besser verdienenden Berufe einsteigen möchte, ist es wichtiger Dinge sehr schnell zu erfassen, mit Informationen arbeiten zu können und Sachverhalte umfassend und komplex zu betrachten. Darauf bereitet einen das Gymnasium und das Studium vor. Beides hat seine Vorteile.

0

Aus der Erfahrung kann ich sagen, dass die Anforderungen am Beruflichen Gymnasium erheblich höher sind als in einer Realschule, aber es ist zu schaffen, wenn man sich "auf den Hosenboden setzt". Auch der Leistungsabfall um 2 Noten ist keine Seltenheit. Muss aber nicht sein, wenn man sich "auf den Hosenbodensetzt" und lernt.

Du wirst aber das Lernen zumindest in der 11. Klasse sehr entspannt finden. Die Lehrer sind lockerer drauf und die 11. Klasse muss nur einfach überstanden werden. Richtig zur Sache geht es ab der 12., da es die Qualifikationsphase mit Punkten ist. Die Punkte sind wichtig fürs Abi.

Vielen Dank für deinen Beitrag.

0

gymnasium ist um einiges schwerer. Wie ich es verstehe bist du jetzt in der 10 und willst dann oberstufe gymnasium machen? Oberstufe ist zu mindes im g8 ziemlich hart. War in der 10 nochso 1,6 jetzt immer mehr richtung 2-3.

Auf dem Gymnasium wird verlangt, dass man alles sehr schnell versteht und damit arbeiten kann. Obwohl ich sagen muss, das die Realschule in meiner Stadt viel mehr selbstständig arbeitet, d.h. mehr Projekte, Vorträge bzw. Referate usw.

Ich konnte damals in der Lehrweise keinen gravierenden Unterschied feststellen. Der Stoff war sicherlich umfangreicher, die Klassen kleiner und die Schüler motivierter. Ja, und die Lehrer waren entspannter, was sicher mit den kleineren Klassen und dem Benehmen der Schüler zu tun hatte.

Vielen Dank für deinen Beitrag.

0

Auf Realschulen werden die Arbeiter herangezüchtet, auf Gymnasien die Studenten. Sie werden auf die Theorie getrimmt, Realschüler mehr auf die Praxis. Du wirst in Gymnasien keine Fächer wie Werken oder Hauswirtschaft finden.

Hatte ich auf der Realschule auch nicht.^^

0

Gleicher Stoff, nur schneller durchgekaut- so habe ich es von anderen erfahren.

Ein Gymnasium kann strenger sein als eine Realschule

Was möchtest Du wissen?