Wie kann man sich das "ähm" in Referaten abgewöhnen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ähm.. :D also ich hab mal gehört - weiß aber nicht mehr, wann und wo - dass dieses "ähm" dem Gehirn dazu dient, Gedanken zu sortieren und Wörter zu finden. Es ist also völlig normal und gehört dazu. Wenn du mal genau hinhörst, wird dir auffallen, dass sogar im Wortschatz der Lehrer, Ärzte etc. dieses "Ähm" nicht fehlt :)

um es zu reduzieren, kann ich auch nur üben empfehlen - je flüssiger der Sprachfluss, desto weniger ähm's. Ganz weg gehen sie wohl allerdings nicht.

LG zuckerwaffel

Danke für die tolle Antwort ;)

2

Es ist schwer, sich das abzugewöhnen. Gerade, wenn man es sich vornimmt, es bleiben zu lassen, rutscht es einem erst recht raus. Man überlegt dann ja noch mehr, was man sagt, da man das "ähm" vermeiden möchte, doch dadurch rutscht es erst recht raus.

Was du üben kannst, ist einfach das frei sprechen. Fang mit kurzen Vorträgen an, die du nur für dich allein hälst und dich dabei aufnimmst. Mach dann beim Angucken eine Strichliste, wie oft dir das Wort rausgerutscht ist. Und dann wiederholst du den Vortrag noch einmal und zählst wieder und machst es so oft, bis du es fast ohne schaffst. Dann hälst du einen neuen Vortrag über ein anderes Thema und nimmst dich wieder auf. Da der Text dann für dich neu ist, wirst du wieder gehäuft "ähm" sagen, aber so nach und nach fällt es dir leichter, auch neue Texte vorzutragen. Dadurch reduziert sich das "ähm" wenigstens etwas.

ich schreib mir immer ganze sätze auf und makiere dann die wichtigen wörter und lese es mir so oft durch bis ich es so gut wie auswendig kann und dann sagst du automatisch weniger ähm weil du den ganzen text in der hand bist und somit auch nicht so aufgeregt

klar sagen die lehrer immer man darf nur stichpunkte mit nach vorne nehmen aber wenn du es gut genug lernst merkt es keiner ;D mach ich immer so :)

Hoffe ich konnte dir helfen

Wir machen fast nur Referate mit Karteikarten die aus maximal 5 Stichpunkten â 3 Wörter bestehen dürfen.Das überprüfen die auch ganz genau.Dann fällt mir es schwer daraus einen 10min Vortrag zu halten, muss man halt so gut wie alles auswendig können.Wenn ich dann aufgeregt bin und mal was vergesse fängt es sofort mit dem "ähm" an.

0

übe das vortragen deines referates vor familienmitgliedern oder freunden und achte auf flüssiges sprechen ohne "ähm"...

das training macht es auf dauer... lg

Ist bei mir genau so. Ich hab mal bei einem Vorlesewettbewerb mitgemacht und bin auch weitergekommen und da war ich anscheinend so aufgeregt das ich nie ähm gesagt habe.... übe öfter für die referate damit du nicht mehr ähm sagen musst....

Ich spreche die meiste Zeit frei, da ich wirklich auswendig lerne, aber es passiert trotzdem noch ...

1

Was möchtest Du wissen?