WIe kann man sich da noch einschleimen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie lange ist das mit der Tatze denn schon her?

Du musst dich ihm ganz langsam wieder annähern. Geb ihm was zu essen und setzt dich daneben und schau ihm einfach nur zu. Fütter ihn immer wieder aus der Hand. Wenn er schläft oder ganz ruhig liegt setzt dich daneben ohne ihn zu berühren, vllt. mal ganz kurz und ganz zart überm Kopf streicheln aber nur ganz leicht. Sitzt einfach nur still da und geb ihm das Gefühl dass er dir Vertrauen kann und du ihm nichts Böses willst. Spiel öfter mit ihm, halte ihm ne Schnurr vor die Nase und wendel damit ein bisschen rum. Irgendwann wird er sich wieder von dir anfassen lassen.

bestimmt schon 5 wochen her... wenn ich ihm was aus der hand geben will, riecht er nur und hat wieder ab

0
@Toshiba1995

egal versuchs trotzdem immer wieder. Er wird sich schon wieder einkriegen...

0

überrasche ihn mit einem romantischen abendessen, das wird eurer beziehung neue würze verleihen und er vertraut dir wieder xD

sowieso.... geh mal selber abendessen damit du klar denken kannst

0

mit geduld. viel viel geduld. und ohne jeden zwang.

ist die pfote definitiv wieder ok?

setz dich ins selbe zimmer wie er, biete ihm leckerchen an. lies ihm vor, was du vorliest ist egal, es geht um deine stimme.

fasse ihn nur an wenn er das auch will. sonst nicht.

und das ist nicht "nur". das war aus seiner sicht ein richtig schlimmer unfall. ob er dir wieder vertrauen wird wird sich zeigen. das zauebrwort für dich heißt "geduld", das kann monate dauern

Kater schläft nicht mehr bei mir?

Hi!

Mein Kater ist jetzt knapp 1,5 Jahre alt und normalerweise hat er immer neben mir / auf mir geschlafen & mittlerweile schläft er schon auf meinem Bett aber sobald ich mich hinlege geht er weg oder fängt an mich zu beißen. Aber sonst schläft er Tagsüber immer in meiner nähe (auch wenn ich wo anders hin gehe folgt er mir und legt sich wieder neben mich) Woran kann das liegen ?

...zur Frage

Kater (Brueder) vertragen sich nach op nicht mehr und der der zu hause ist faucht den anderen an

Ich habe zwei 4,5 jaehrige main coon kater die seit dem sie kein sind bei mir in der wohnung leben, friedlich. or 4 tagen war ich mit einem katzer beim arzt zur op da er ein blutohr hatte und jetzt hat er eine halskrause und bekommt medikamente. seit dem der kater zu haus is faucht der andere kater ihn (sobald er ihn nur sieht) an und faengt an zu zittern. ich habe alles versucht die beiden wieder zusammezufuehren, von feliway bis hin zu fell schneiden und dem anderen kater zum riechen geben. Ich hab auch danach beide kater zum TA mitgenommen aber trotz dessen verstehen sie sich nicht. hat jemand von euch einen tipp oder rat den ich befolgen kann damit sie sich wieder vertragen??

...zur Frage

Katze faucht urplötzlich?

Meine Freundin und ich haben zwei Kater. Der eine ist seit 2 Wochen am fauchen und knurren.Ich würde nicht fragen wenn es nur "fauchen und knurren" wäre, denn dann hätte ich schon genug Ideen was mit dem Kater nicht stimmen könnte.Der Kater faucht aber nicht immer und eher zu bestimmten Tageszeiten.Morgens faucht er weniger, Mittags sehr häufig und verzieht sich dann auch sofort. Abends wenn wir beide zu Hause sind faucht und knurrt er zuerst nicht, nach etwa einer halben Stunde (variiert) fängt er wieder an sofort für jede Bewegung von uns zu fauchen. Während der Zeit in der er nicht faucht und knurrt lässt er sich streicheln etc. Wenn er wieder anfängt zu fauchen kann man aber mit ihm spielen usw. Sobald aber die "Ablenkung" weg ist, fängt er kurz darauf wieder an zu fauchen und rennt weg.Wir haben keine großen Veränderungen an der Umgebung vorgenommen oder etwas am Futter verändert. Für beide Kater sind zwei Katzenklos vorhanden und die Wohnung ist knapp 80qm groß. Alle Räume sind betretbar für die beiden. Wir sind nie handgreiflich oder anderweitig ausfällig ggü den Katern geworden.Bei tierärztlichen Untersuchungen wird auch nie etwas gefunden. Er isst und läuft normal. Beide Kater verstehen sich gut miteinander, spielen sich hin und wieder mal Streiche (z.B. erschrecken, anspringen).Ne Idee was der Kater haben könnte?

...zur Frage

Hund zieht an der leine sobald man woanders ist?

Hallo Mein Hund ist 6 Monate alt und geht eigentlich sehr brav an der Leine wenn wir gassi gehen. Aber sobald wir irgendwo hingehen wo er noch nie war, fängt er an sehr stark an der Leine zu ziehen und da hilft auch nicht Richtung wechseln oder stehen zu bleiben. Er zieht einfach weiter. Habt ihr einen Rat was ich machen könnte? Oder ist das jetzt nur eine Phase weil er so neugierig ist?

...zur Frage

Zweitkatze eifersüchtig auf Erstkatze?

Hallo,

wir haben seit 6 Jahren einen Kater bei uns. Er ist Freigänger und überwiegend draußen gewesen. Nachdem wir ihn aber vor kurzem kastriert haben (bitte keine Kommentare darüber, dass die Kastration so spät war, es hat seine Gründe), war er immer öfter drinnen und ist sehr ruhig geworden.

Deswegen haben wir uns gedacht, uns eine Zweitkatze anzuschaffen. Gesagt getan - jetzt besitzen wir noch einen zweiten, 1 jährigen kastrierten Kater. Der geht ebenfalls schon raus und rein, wie er will.

Nun ist aber mein Problem: Meine Erstkatze akzeptiert die Zweite eigentlich ganz gut, er schnüffelt immer mal wieder und geht ihm sonst aus dem Weg. Die Zweitkatze allerdings läuft ihm sofort hinterher und wird "eifersüchtig", sobald ich meine Erste streichele. So auch beim Futter. Ich versuche meiner Erstkatze immer zuerst das Futter zu geben, funktioniert aber nicht. Sobald die neue Katze Futter riecht, faucht sie meine Erste sofort an und fängt an zu schlagen..

Bitte helft mir, ich möchte nicht, dass mein 6-jähriger Kater sich benachteiligt fühlt!

...zur Frage

junge Katze faucht

Bin stolzer Katzen Papa seit kurzem. Habe mir gleich 2 geholt. Da ich ich tagsüber viel arbeite und kaum zu Hause bin und der eine nicht so ganz alleine ist/sein soll. Nun hab ich das Problem : Die eine getigerte (weiblich) miauwt die ganze Zeit wen ich in einem anderem Raum bin oder sie mich nicht sieht. Sobald sie mich aber erspäht hat fängt sie an zu fauchen und verkriecht sich sofort. Der eine weis/rot (männlich) ist ganz locker.. Der hängt die ganze Zeit am Kratz baum und kommt nicht mehr runter.. Was mich aber schon bisschen mitnimmt, da ich ja gerne den Kontakt, nähe, die beiden racker auch mal streicheln würde.. Wird das mit der Zeit besser oder habt ihr i-welche guten Tipps für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?