Wie kann man sich am besten auf die praktische Fahrprüfung vorbereiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuche mal die Nacht vorher ausreichend zu schlafen, und dann überpünktlich am Prüfungsort erscheinen. Wenn du da schon zu spät kommst, ausvwelchem Grund auch immer, hast du automatisch sofort Stress.

Also besser du bist ganz entspannt weit vor der Zeit da. So kannst du vorher noch etwas runter kommen, versuchen dich zu Konzentrieren und dich nicht selbst irre zu machen wenn du daran denkst, was mal in der Übungsstunde nicht geklappt hat.

Im Auto stelle dir ganz in Ruhe erstmal alles für dich ein, dann 2-3 mal tief Durchatmen und los geht's. Ganz ruhig ohne Hektik fahren, dann wird das schon. Viel Glück 

Das wird dich sicher enttäuschen, aber soviel kannst du da nicht machen. Du kannst sicher gut genug fahren, sonst hätte dein Fahrlehrer dich nicht für die Prüfung angemeldet.

Das einzige was du tun kannst, ist dich zu entspannen. Trink vor der Prüfung einen Tee, schlaf lange genug und erzähle nicht zu vielen Leuten von der Prüfung, denn wenn du durchfällst (was nicht schlimm ist), müssen es ja nicht gleich alle wissen.

Während der Prüfung gehört halt auch immer Glück dazu, dass du nicht in blöde Situationen kommst oder einen unfairen Prüfer hast. Wenn du dann doch durchfällst, mach dich nicht so fertig. Das kann den besten Fahrern passieren.

Genügend Fahrstunden mit deinem Fahrlehrer. Wenn er dir sagt, dass du bereit für die Prüfung bist, dann bist du das auch.

Es ist aber auch sehr wichtig, dass du ruhig bleibst. Wenn man nervös ist passieren Fehler, die man eigentlich vermeiden kann.

Man kann es aber auch trotz Nervosität schaffen. Man hat schließlich normalerweise lange genug mit dem Fahrlehrer geübt.

LG 

nationalgirl 

Da du bei deiner Fahrprüfung nicht rumbrettern darfst wie bei GTA, würde ich sagen mit deinem Fahrlehrer. :-) Er nimmt dir die Aufregung und kann dir Tipps und Tricks zeigen. Wenn du unsicher bist dann würde ich noch ne Fahrstunde nehmen :-) 

Was möchtest Du wissen?