Wie kann man sich Aktienhandel im kleinen Stil vorstellen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

okay, ich spinne das Beispiel weiter:

50 Leute wohnen auf einer Insel. Einer davon ist Tom. Er will rein richtig großes Fischerboot bauen, hat aber nicht genügend Mittel (Rohstoffe dafür). Er macht mit 10 Leuten aus, dass sie ihm die Mittel geben, dafür bekommen sie einen Anteil an dem Fischerboot. Es gibt 40 Anteile (Aktien), 20 davon behält er, die anderen gibt er, die anderen bekommen jeweils 2 Anteile.

Für jeden Anteil bekommen die Anteilseigener einen Anteil an dem, was Tom mit seinem Fischerboot fängt, pro Anteil 1 Fisch.

Hans hat zwei Anteile. Er hätte gerne aber nun von Lukas, der keine Anteile hat, ein Huhn. Hans gibt Lukas die beiden Anteile, Hans bekommt das Huhn. 

Jetzt bekommt Lukas regelmäßig zwei Fische.

Klar dieses Beispiel?

Kommentar von Jerichmed
03.02.2016, 15:18

Das war ein gut beschriebenes Beispiel, Danke!

0

Dieses Beispiel erscheint mir ehrlich gesagt etwas weltfremd.

50 Personen ist eine ziemlich überschaubare Größe. Warum sollten diese wenigen Leute ihre Geschäfte nicht selbst abwickeln können?

Warum müssen sie dazu einen Vermittler - denn nichts anderes ist ein "Aktienhändler" - in Anspruch nehmen?

Was möchtest Du wissen?