Wie kann man seinen Eisenwert im Blut senken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, Sorry, aber die von dir angegeben Methoden sind tatsächlich up to date. Mehr ist da groß nicht drin.

Gut, das mit dem Aderlass hört sich zwar wie finsteres Mittelalter an aber ist gar nicht so schlimm.

Natürlich gibt es auch Medikamente die Eisen aus dem Blut filtern, aber da der Aderlass genauso effektiv ist werden diese meist nur bei Risikogruppen angewendet oder wenn's schnell gehen muss.

Das einzige "Lebensmittel" von dem ich persönlich weiß das es die Eisenaufnahme hemmt ist schwarzer Tee.

Viel Glück und gute Besserung!

Im Ernst? Das soll die hilfreichste Antwort sein?

Da kann man nur den Kopf schütteln. Ich sollte mich hier wieder abmelden, diese Seite tut meinem Blutdruck nicht gut.

0

Ist das überhaupt ein Problem?

Wie hoch ist der Wert denn?

Ansonsten müsstest du halt alle Tipps befolgen, die man sonst gibt um niedrige HB-Werte zu vermeiden: Koffein und Milchproducke etc. Nahrungsmittel welche das Eisen binden.

"Kaffee, Tee, Milch und Kakao, Colagetränke sowie Rotwein hemmen dagegen
die Eisenaufnahme. Meiden Sie diese Getränke daher besser während des
Essens ."

Du müsstest also genau das Gegenteil machen.

https://www.internisten-im-netz.de/de_tipps-gegen-eisenmangel_1105.html

vielen dank für deine Antwort 😊

0

Je nach dem, welcher Wert erhöht ist kann das ein Problem sein, also ja.

Natürlich müsste man dazu wissen welcher es ist.

Aber egal welcher Wert es ist, ist dein Ratschlag eher unbrauchbar. Sorry.

1

Der Körper hat keine Möglichkeit, Eisen auszuscheiden. Er kann nur die Aufnahme drosseln. Das kann man auch unterstützen indem man Nahrungsmittel konsumiert, die die Eisenaufnahme hemmen (siehe Antwort von  exxonvaldez). Umgekehrt verbessert z.B. Vitamin C die Eisenaufnahme drastisch.

Daher ist die wirksamste Methode tatsächlich, Blut abzulassen. Das tun Frauen aber ja eh regelmäßig, daher ist Eisenüberschuss bei Frauen sehr untypisch. Wenn das nicht reicht bleibt natürlich immer noch der Aderlass (bzw. sinnvoller: Blut spenden).

Auch überlegenswert: Den Eisenspiegel zu bestimmen ist gar nicht so trivial, da der Körper jede Menge Transporteinrichtungen unterhält. Vielleicht ist ja einfach nur die Messung verkehrt?

Erst sollte mal geklärt werden warum du zu viel Eisen im Blut hast.(Eisenspeicherkrankheit)Zu viel kann ja schliesslich auch andere Gesundheitsprobleme mit sich bringen.

Zu viel Eisen lagert sich in verschiedenen Organen ab und schädigt diese.

Du solltest eher die Lebensmittel mit hohem Eisenwert weglassen.bzw.nicht so viel davon essen(tierische Lebensmittel)

Ansonsten bleibt dir wirklich nur der Aderlass.Und zwar so lange bis sich alles normalisiert hat.Eine engmaschige Kontrolle des Wertes ist dann wohl immer angeraten.



Zuerst sollte mal geklärt werden um welchen Wert es sich hier überhaupt handelt!

0

Von welchem "Eisenwert" sprichst du denn? Denn den einen "Eisenwert" gibt es nicht.

Je nachdem welcher Wert erhöht ist kann es verschiedene Ursachen haben. Auch ist nicht jede Erhöhung eines Wertes gleich problematisch.

Also, welchen Wert meinst du?

Hb? Ferritin? Gesamteisen? Transferrin? Löslicher Transferrinrezeptor?

Erst wenn man das weiß kann die Frage überhaupt beantwortet werden.

Was möchtest Du wissen?