Wie kann man seine sparsamen Eltern zum Kauf eines Fahrradnavis überzeugen?


13.02.2021, 12:21

Danke für Euren vielen Vorschläge, hätte ich so schnell echt nicht erwartet! Danke!


13.02.2021, 12:48

Gut, ich glaube ich formuliere die Frage nun anders:

Was für Fahrradnavi-alternativen (kein Handy, da ich das sowieso nicht kriege) schlagt Ihr vor, die man gebraucht unter 100€ bekommt?

10 Antworten

Wünsche dir zum nächsten Geburtstag dieses Gerät und zu Weihnachten und zu anderen Festtagen. So merken diene Eltern, dass es ein inniger Wunsch von dir ist, wenn du dazu noch ein paar mal auf Geschenke verzichtest, dann wird es irgendwann mal hinkommen mit dem Geld.

Ich würde ein Fahrradnavi auch beim besten Willen nicht einsehen. Und ich bin z.T. deutschlandweit mit dem Fahrrad unterwegs.

Ich habe:

  • Smartphone: Ohnehin vorhanden.
  • Lenkerhalterung fürs Smartphone: 15 €.
  • Ordentliche Fahrrad-Navi-App: 10 €.
  • Powerbank, um auch über den Tag zu kommen: Ohnehin vorhanden. Bei ordentlicher Akkukapazität des Smartphones auch verzichtbar.

Sage mir, was ein Fahrradnavi besser kann als diese Kombination?

Jemanden, der noch zu jung für ein Smartphone ist, würde ich auch nicht mit einem Fahrradnavi auf die Reise lassen. Denn dadurch, dass man sich eben nicht 16h am Tag damit beschäftigt, tut man sich in der Regel weitaus schwerer mit deren Bedienung.

Im näheren Umkreis tut es auch das gute alte "interessanter Weg, ich fahre mal rein und schaue wohin er führt". Auf die Weise habe ich schon die schönsten Orte und Wege gefunden, welche auf Karten total langweilig aussehen.

Außerdem: Wenn du mit einer normalen topographischen Radwanderkarte nicht umgehen kannst, wird's Zeit das zu üben.

Ich habe bloß kein Handy und werde so schnell keins kriegen. Ich finde dann macht so ein Gerät schon Sinn und ist etwas intuitiver als eine Karte

0
@Joseph576

Ich finde die Karte weitaus intuitiver. Es ist sehr viel einfacher, das Große Ganze im Blick zu behalten.

Für die Hälfte des Preises eines Fahrradnavis bekommst du ein Outdoor-Smartphone. Das kannst du nicht nur beim Radfahren benutzen, sondern auch im Alltag. Der Akku bringt dich locker über einen Tag, und es ist nicht schlimm, wenn's mal in den Bach fällt. Und du kannst endlich normalen Kontakt zu Freunden und Mitschülern halten^^

0
@Joseph576

Spannend. Deine Eltern wissen schon, dass sie dir nicht die Teilnahme am normalen Sozialleben verweigern dürfen? Und dieses ist bei 14 eben Whatsapp, TikTok, Insta und dergleichen.

Oder wie bekommst du bisher mit, was deine Freunde dort machen?

Wenn deine Eltern meinen, dass du das nicht brauchst, denke ich dass es nicht am Geld fürs Fahrradnavi liegt. Sondern dass sie generell ein Problem damit haben, dass du allmählich anfängst ein eigenes Leben zu führen und keine 5 mehr bist.

Mache doch mal die Probe und frage sie nach einer Papierkarte für 10 €, egal ob du die jetzt benutzen möchtest oder nicht. Einfach nur, um zu sehen ob sie dich wirklich nicht los lassen wollen.

0
@RedPanther

Interessanter Vorschlag und Du hast Recht, dass ich nicht mitbekomme, was meine Freunde so auf sozialen Netzwerken treiben

0
Sage mir, was ein Fahrradnavi besser kann als diese Kombination?

Ich hab die letzten 2 Jahre je eine Fahrradtour über 8 Tage gemacht. Fürs Navi (inklusive zwischendurch noch Geocachen) kam im mit 2 Sätzen AA-Batterien für den gesamten Zeitraum aus. AA-Batterien krieg ich zur Not an jeder Tankstellle, wenn der Smartphone-Akku versagt oder die Powerbank ist sense. Dazu: Leg mal ein Smartphone 5 Minuten ins Wasser. Oder lass es mal aus Lenkerhöhe runter fallen.

Wenn du mit einer normalen topographischen Radwanderkarte nicht umgehen kannst, wird's Zeit das zu üben.

Ja, kann auch nicht schaden, aber die muss man regelmäßig neu kaufen. Auf dem Garmin zieh ich einfach eine neue Karte (die dank OSM kostenlos verfügbar sind) drauf.

0
@Stadewaeldchen
Fahrradtour über 8 Tage gemacht

Ich bezweifle stark, dass der Fragesteller sowas vor hat.

wenn der Smartphone-Akku versagt oder die Powerbank ist sense.

Das ist nicht anders, wenn das Display deines Navis versagt. 100%ige Sicherheit gibts nicht.

Wie viele Akkuversager hattest du an deinem täglich genutzten Smartphone im Lauf des letzten Jahres?

Dazu: Leg mal ein Smartphone 5 Minuten ins Wasser.

Habe ich sogar ganz gerne gemacht, als ich noch das Aquarium in der Hochschule betreut habe. Smartphone mit Videoaufnahme ins Wasser gestellt und dann die Fische bei der Fütterung gefilmt. Dazu hat es ja extra einen Unterwasser-Modus.

Oder lass es mal aus Lenkerhöhe runter fallen.

Die Fallhöhe, wenn du durch die Fußgängerzone läufst und dir das Smartphone dabei aus der Hand rutscht, ist höher. Mir ist das Smartphone bisher nicht aus der Handyhalterung gefallen, obwohl ich damit weitaus gröbere Trails gefahren bin als beabsichtigt und mein Smartphone echt ein schwerer Ziegel ist.

aber die muss man regelmäßig neu kaufen

Ja. Wenn Flurbereinigung war, also vielleicht so alle 20 Jahre.

0
@RedPanther
Ich bezweifle stark, dass der Fragesteller sowas vor hat.

Es ging auch nur darum den geringen Stromverbrauch eines Outdorrnavis zu veranschaulichen.

Das ist nicht anders, wenn das Display deines Navis versagt.

Nope. Das der Strom verbaucht ist kommt ja wohl unbestreitbar häufiger vor als ein defektes Display. Mein Dakota20 ist nun ca. 15 Jahre alt und tut's immer noch.

Wie viele Akkuversager hattest du an deinem täglich genutzten Smartphone im Lauf des letzten Jahres?

Keine, da ich eben stromfressende Dinge wie z.B. Navigation nicht mit dem Smartphone erledige.

Aber so zum Vergleich: Aus eigener Erfahrung und von Hobbykollegen weiss ich, das bei dauerhafter Navigation beim Smartphone nach 2-5 Stunden der Saft verbraucht ist. Mit dem Grqamin komm ich zwischen 12-24 Stunden weit. Und wie gesagt, die Batterien bekopmm ich notfalls überall (Tankstelle, Kiosk, Supermarkt...).

Habe ich sogar ganz gerne gemacht, als ich noch das Aquarium in der Hochschule betreut habe. Smartphone mit Videoaufnahme ins Wasser gestellt und dann die Fische bei der Fütterung gefilmt.

Das ist dann aber auch kein Wald- und Wiesensmartphone für 99€, oder?

Die Fallhöhe, wenn du durch die Fußgängerzone läufst und dir das Smartphone dabei aus der Hand rutscht, ist höher.

Ja und? Meine arbeitskollegin hat ihr brandneues iPhone vom Schreibtisch fallen lassen. Das Display ist jetzt Schrott. Bei meinen Garmins kann ich schon gar nicht mehr zählen wie oft die mir runter gefallen sind. Da geht aber immer noch alles.

Ja. Wenn Flurbereinigung war, also vielleicht so alle 20 Jahre.

Wenn in deiner Gegend so selten gebaut wird mag das sein. Bei der Fahrradtour, die ich letztes und vorletztes Jahr gemacht hab hat sich schon allein in dieser kurzen Zeit ein Teil der Wege geändert. Wenn ich da mit 20 Jahre alten Karten losgefahren wäre, wär ich nie dahin gekommen wo ch hinwollte (oder nur mit Umwegen und viel Suchen).

0
@Stadewaeldchen
Das der Strom verbaucht ist kommt ja wohl unbestreitbar häufiger vor als ein defektes Display.

Sorry, Missverständnis. Ich hatte das "Akkuversagen" als Durchbrennen oder Softwarefehler verstanden.

Wenn bei Handy und Powerbank die Akkus leer sind, ist das mMn genauso schlechte Planung, wie wenn deine letzte Batterie leer ist und du schauen musst, woher du neue bekommst.

Der Plan beim Akku ist übrigens einfach, ein kleines Schnellladegerät dabei zu haben und sich in ein Café zu setzen. Wenn man ein Stück Kuchen und einen Kaffee bestellt, stört es normalerweise niemanden, wenn man eine Steckdose zwei Stunden in Beschlag nimmt.

Aus eigener Erfahrung und von Hobbykollegen weiss ich, das bei dauerhafter Navigation beim Smartphone nach 2-5 Stunden der Saft verbraucht ist.

Wenn man ein normales Smartphone hat (iPhones haben echt winzige Akkus) und das Display die ganze Zeit eingeschaltet hat, stimmt das. Wenn man in den Flugmodus geht (Offlinekarte!) und die Navigationsapp so einstellt, dass das Display nur bei Abzweigungen für 10 Sekunden eingeschaltet wird, kommst du aber auch mit einem solchen Smartphone locker über den Tag.

Mein Akku 5500 mAh kommt mit entsprechenden Einstellungen locker über zwei Tage, auch wenn ich das Smartphone bei Pausen ganz normal benutze.

Das ist dann aber auch kein Wald- und Wiesensmartphone für 99€, oder?

Nein, es ist ein Mittelklassegerät. Blackview BV9600 Pro, wenn du schauen möchtest.

Aber es gibt Outdoor-Smartphones zu dem Preis, die all das können was ich beschreibe. In einem Kommentar weiter oben habe ich eins für 80 € verlinkt. Dafür gibts dann halt weder Amoled-Display, noch 8-Kern-Prozessor.

Meine arbeitskollegin hat ihr brandneues iPhone vom Schreibtisch fallen lassen. Das Display ist jetzt Schrott.

Ja, das hört man von einigen Smartphoneusern. Ich kapiere beim besten Willen nicht, wie man ein Smartphone toll finden kann, das bei so einem Alltagsunfall kaputt geht. Angefressener Apfel hin oder her, es ist einfach schlecht, wenn's für x-hundert Euro etwas nicht kann, das popelige 80€-Geräte können.

Wenn in deiner Gegend so selten gebaut wird mag das sein.

Gut, wir sind eine kleine Gemeinde auf dem Land. Aber es wird eigentlich jedes Jahr irgendwo in der Umgebung ein Neubaugebiet oder ein neues Industriegebiet erschlossen. Aber es überfordert ja nun wirklich kein Hirn, wenn man eben mal hinter einer doppelten Häuserreihe schauen muss, wo der Weg weiter geht.

Okay, die 20 Jahre waren wohl etwas übertrieben. Wobei die Karten, die ich hier habe, tatsächlich ungefähr so alt sind. Innerhalb von 10 Jahren wächst doch auch mal ein Wanderweg bis zur Unpassierbarkeit zu. Aber auch z.B. alle 5 Jahre eine neue Karte zu kaufen, ist finanziell nun wirklich kein Aufwand.

0

Touch Bedienung, Netzabhängigkeit, Ablesbarkeit bei Sonne, Powerbankgefiddl, Wetterempfindlchkeit. Mir kommt ein Smartphone nicht mehr ans Rad.

1
@BackupBone
Touch Bedienung

Hat das Gerät, das der Fragesteller möchte, auch.

Außerdem hatte ich damit bisher auch bei Dauerregen keine ernsten Probleme.

Netzabhängigkeit

Nö. Ich schalte mein Hadny beim navigieren in den Flugmodus, allein schon um nicht bei der Tour von Nachrichten oder Anrufen gestört zu werden. Die Karten sind heruntergeladen.

Ablesbarkeit bei Sonne

Damit habe ich ebenfalls keine Probleme.

Powerbankgefiddl

Und Batteriegefiddl ist besser?^^ Ich empfinde es nicht als störend.

Wetterempfindlchkeit

Mein Gerät darf laut Hersteller von -55°C bis +70°C benutzt werden. Auch, wenn es an den Randbereichen vielleicht ein paar Grad Interpretationsspielraum gibt, ist dann doch eher der Mensch der limitierende Faktor.

0

Muss es unbedingt das Edge Explore sein? Auf eBay findest du für recht kleines Geld gebrauchte Etrex-Geräte von Garmin und die Extex 20/22/30/32 oder Extrex Touch 25/25 sind ebenfalls sehr gut für Fahrradnavigation geeignet und man kann sie vor allem kostenlos mit Openstreetmap-Karten regelmäßig aktualisieren. Für die Geräte der Etrex-Reihe gibt es auch einen passenden Lenkerhalter für Fahrräder.

Zum Argument: Papierkarte sind bei intensivem Fahrrad fahren am ende teurer, da diese alle 2,3 Jahre neu gekauft werden müssen.

Stimmt, muss mich mal umschauen, aber es sagen halt gefühlt alle, dass der Explore so gut ist. Aber stimmt, ist eine gute Idee

0
@Joseph576

Also ich nutz aktuell das Etrex30 und das taugt mir sowohl zum Rad fahren und Geocaching.

1
@Joseph576

Also hier sagen schon 2 dass ein etrex besser wäre. Für 200 Euro würde ich sogar ein gebrauchtes GPSMAP64s nehmen. Die tastenbedienung ist beim radeln viel besser. Und ist auch noch super zum wandern.

1
@BackupBone
Also hier sagen schon 2 dass ein etrex besser wäre.

Besser hab ich nicht gesagt, aber es tut was es soll und ist preiswerter und gerade gebraucht leichter verfügbar.

2

evt schauen ob du gebraucht eines bekommen würdest und was die dann kosten

oder gibt es evt eine sogar kostenlose Alternative dazu? man kann z.b. auch google maps als Routenplaner fürs Auto verwenden , wieso dann nicht fürs Fahrrad auch?

Ja, wie schon bei den anderen geantwortet, aber ich habe kein Handy (Mein Vater nur ein Tastenhandy) , um dort google maps nutzen zu können

0

Guck mal bei Ebay bzw. Ebay Kleinanzeigen, dort findet man sowas gerne mal gebraucht. Ich habe mir auch mal ein Navi fürs Auto zulegen wollen, 200€ war mir auch zu teuer, dort habe ich es dann für 80€ gefunden. Musst mal gucken..

Habe ich auch schon, ist Ihnen immer noch zu teuer. Trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?