Wie kann man seine Ohren richtig reinigen?

2 Antworten

Vom eigenständigen manuellen Reinigen der Ohren muss dringend abgeraten werden. Das Ohr hat einen gut funktionierenden Selbstreinigungsmechanismus und Ohrenschmalz hat zudem eine wichtige Funktion, z. B . sorgt es dafür dass Bakterien "gebunden werden" und schützt so vor Infektionen. Falls die Hörleistungen durch Ablagerungen im Ohr eingeschränkt ist, kann jeder HNO-Arzt mit entsprechendem Gerät helfen. Eine angemessene Ohrpflege beschränkt sich somit auf die äußere Ohrmuschel.

Alle HNO-Ärzte, bei denen ich bisher schon mal war, haben alle unisono gesagt, dass man die Ohren am besten in Ruhe lasse und nur gröbste Ohrenschmalz-Ansammlungen, die sich unter Umständen mal außen in der Ohrmuschel befinden können, mit der Fingerkuppe des kleinen Fingers entfernen sollte.

Alles andere Rumstochern im Ohr sollte man besser unterlassen.

Ohrenschmerzen, was soll ich jetzt machen?

Hallo Leute, ich habe das Gefühl, dass seit dem der Ohrenarzt mir mal den Ohrenschmalz abgesaugt hatte, sich immer mehr Ohrenschmalz ansammelt. Fördert das Absaugen von Ohrenschmalz die Ohrenschmalzproduktion? Ich kann jeden Monat zum Ohrenarzt rennen, weil wieder alles verstopft ist und sich entzündet und juckt. Ich habe momentan die totalen Ohrenschmerzen, da ich aus versehen mit dem Ohrenstäbchen zu tief ins Ohr gegangen bin, höre immer schlechter auf dem linken Ohr, es schmerzt beim aufstoßen und gähnen und es juckt. Was soll ich machen? Ist das überhaupt gut, dass der Arzt meine Ohren immer so restlos leer saugt?

...zur Frage

Verstopfung des Ohres durch Ohrenschmalz?

Hallo, ich habe mein Ohr mit einem Wattestäbchen gereinigt, dabei hab ich dann anscheinend Ohrenschmalz weiter hinein "gedrückt", nun weiß ich warum man die Ohren so nicht reinigen soll. Nun ist mein Ohr seit gestern verstopft, ich höre nur noch etwas gedämpft. Meine Frage jetzt , wie kann ich es jetzt beseitigen beziehungsweise säubern ?

...zur Frage

Druck und Schmerz im Ohr nach Entfernen des Ohrenschmalzes

Da ich mir die Ohren mal wieder säubern wollte, zurzeit aber kein Ohrenstäbchen parat hatte, hab ich mir einfach provisorisch einen "gebastelt". Dazu habe ich einen kleinen dünnen Stab genommen und versucht mir damit die Ohren von Ohrenschmalz zu befreien. War ein großer Fehler von mir, das weiß ich selbst jetzt auch. Denn anscheinend bin ich zu tief gekommen und nun habe ich schmerzen und druck auf dem Ohr. Im Moment ist es Sonntag abend und ich bin gerade ziemlich panisch, weiß nicht was ich tun soll. Geht das nach einer Zeit alleine weg, soll ich sofort ins Krankenhaus oder reicht das auch wenn ich morgen erst zum Arzt gehe? Hat jemand von euch schon mal damit Erfahrung gemacht? bitte antwortet schnell

...zur Frage

Wattestäbchen zu tief ins ohr höre schlechter

Hallo, ich habe mir vor etwa 20 min. Ohren geputzt und habe mich Erschrocken da bin ich etwas zu tief mit den Ohrenstäbchen ins Ohr gekommen jetzt höre ich zwar auf den einen Ohr aber ein bisschen schlechter geht das wieder weg? Ich habe keine schmerzen und es blutet auch nicht...

...zur Frage

Ohrenreiniger: absauger

Hallo:-D Ich habe eine Überproduktion von Ohrenschmalz (nach 1-2 Monaten das ganze Ohr voller Ohrenschmalz). Und es gibt doch so ein Gerät, dass den Ohrenschmalz absaugt. Ich wollte Fragen ob dieses Gerät wirklich funktioniert, bzw. wie ich meine Ohren richtig reinigen kann.

...zur Frage

Ist mein Ohr eventuell verstopft?

Hallo, gestern hatte ich den ganzen Tag an beiden Ohren abwechselnd eine Art "klopfen" so als würde jemand mit nem Hammer ununterbrochen auf mein Ohr hauen. Ich bin fast verrückt geworden. Ausserdem habe ich tiefe Töne gedämpft gehört. Nach der Einnahme an überdosis Magnesium ist das klopfen jetzt weg.
Aber mein linkes Ohr hört wieder einige Geräusche gedämpft. Habt ihr Erfahrungen damit? Kann mein Ohr einfach verstopft sein? Soll ich mir mal den Ohrenschmalz beim Arzt professionell reinigen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?