Wie kann man seine Hände/Handgelenke beim vielen Arbeiten am Computer schonen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne das Problem nur zu gut und kämpfe schon seit Jahren damit. Die Panik, die Situation zu verschlechtern ist berechtigt, denn besser wird es leider selten.

Aber, man kann lernen damit zu leben. Für den Notfall helfen Salbenverbände, manchmal, wenn es extrem wird, greife ich auch zu einer Bandage, die ich dann auch tagelang trage.

Bevor ich dir den Mut nehme: ich lebe noch und ich tippe noch. Ich habe einige Artikel zu dem Thema gelesen, weiß auch, wie ich möglichst nicht sitzen oder tippen sollte, die beste Empfehlung war jedoch abzuwechseln!

Unsere Hand ist ein vielseitiges Instrument und so möchte sie auch benutzt werden!

Zumindest bei mir ist es nicht unbedingt das Tippen, das für die schmerzenden Handgelenke sorgt, sondern das "mäusern", also einseitiges Klicken, weil man z.B. diverse Webseiten durchsucht. Hier hilft nicht nur ein Pause, sondern auch, die Maus mal mit der anderen Hand zu betätigen oder ggf. unterschiedliche Mäuse zu benutzen.


Wenn ich kann, weiche ich zudem auf einen anderes Arbeitsmittel aus, also vom Desktopcomputer an den Laptop, ans Tablet, sogar ans Handy. Alternativ kann man sich auch ein Zeichenbrett als Eingabemedium anschaffen, um die Maus zumindest zeitweise zu ersetzen.

Ein Problem mit den Handgelenken bekommst du nicht nur, weil du falsch sitzt, sondern weil du verkrampfst. Du hast Angst, dass du dir zu viel zumutest. Das tust du natürlich auch, aber die Angst davor macht es nicht besser. Entspanne dich, konzentriere dich auf deine Arbeit und lerne vor allem, auf die Warnsignale zu hören, die dir dein Körper sendet (Kribbeln beim Tippen oder Schmerz erst in dem "schwächeren" Handgelenk).

Wenn es soweit ist, werde dir bewußt, worauf du zusteuerst, wenn du es übertreibst. Für mich ist in diesem Fall die Bandage weniger dazu da, meine Handgelenke zu stützen, sondern mich daran zu erinnern, sie zu schonen, Pause zu machen und ihnen andere Bewegung zu gönnen (wie z.B. das "Streichen" am Tablet...irgendwie muss die Arbeit ja erledigt werden). Ganz nebenbei nimmt dann auch meist die Umwelt mehr Rücksicht, wenn man ja ganz offensichtlich ein Handicap hat (auch wenn mir das eher unangenehm ist, aber es hilft ja nichts).

Superwichtig ist es allerdings auch, in der Freizeit einseitige Bewegungen zu vermeiden. Kaffeemahlen mit der Hand ist zum Glück aus der Mode gekommen, aber z.B. eine Wand zu streichen. Ganz vermeiden wirst du solche Tätigkeiten nicht, manche muss man schlichtweg erledigen, aber achte darauf, dass du deine Hände abwechselst (wenn es geht auch das Arbeitsgerät wie z.B. Rolle, Pinsel, Abkleben variieren) und rechtzeitig aufhörst.

Gib die Arbeit ggf. ab, bevor du wieder eine Schiene brauchst. Meine Umwelt war eher bereit, gewisse Arbeiten zu übernehmen, als später mein Gejammer zu ertragen ;-)

Mit Chance ist dieser Vorfall für dich aber nur eine Warnung und die Handgelenke werden wieder heilen. Falls nicht, verschaffe ihnen Abwechslung, ausreichend Pausen und hoffe darauf, dass die Entwickler bald etwas finden, dass die Tastatur mehr oder minder überflüssig macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SerenaEvans
18.04.2016, 18:23

Endlich jemand, der weiß wovon ich reden. Irgendwie wird das in meinem Umfeld nicht ernst genommen und ich bekomme immer nur zu hören, ich solle meine Hand schonen.
Leider nur bedingt möglich. Ich werde pro fertigen Text bezahlt und kann als Selbstständige auch nichts an Kollegen abgeben.

Was ich aber versuche ist - wie du sagst - mehr darauf zu achten, wenn es nicht mehr geht.
Außerdem habe ich meine Tastatur so umgestellt, dass sie sich von mir weg neigt. Laut meiner Ärztin ist es für die Handgelenke viel gesünder nach unten statt nach oben geneigt zu werden.
Ich merke es sofort, wenn ich versuche am Laptop zu arbeiten, dass die Tastatur da überhaupt nicht ergonomisch ist.

1

Ich nutze so eine Gel-Handgelenkauflage, damit komme ich gut zurecht. Gibts billig zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt spezielle ergonomische Tastaturen und Mäuse.

Das wäre das erstbeste was ich auf amazon gefunden habe:

http://www.amazon.de/Microsoft-Ergonomic-schnurgebunden-deutsches-Tastaturlayout/dp/B000A6DJKW

Gibt meines Wissens nach noch bessere die dann aber auch entsprechend kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SerenaEvans
27.03.2016, 21:55

Lustigerweise nutze ich bereits genau die Tastatur. Ich habe nur noch eine Art "schiene" die man drunter machen kann, damit ist die Tastatur etwas nach vorne gebeugt, was laut meiner Ärztin die beste Haltung ist. Sie meinte die Hand nach unten knicken ist viel besser, als nach oben. Ist verständlich, was ich meine?

1

Was möchtest Du wissen?