Wie kann man seine Eltern wegen Taschengeld überreden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kinder sollten spätestens ab dem 6 Lebensjahr Taschengeld bekommen, denn auf die Art lernen sie, mit Geld umzugehen. Natürlich nur, wenn die Eltern nicht ständig GEld hinzuschießen. Es muss auch klar sein, was nicht vom Taschengeld bezahlt werden muss.

Das Taschengeld sollte auch nicht gespart werden müssen, sondern es soll ausgegeben werden. Die Eltern sollten sich auch raushalten, wie das Geld ausgegeben wird. Wenn es, was nicht selten vorkommt, bereits nach zwei Tagen verballert ist, ist das eben so. Allerdings darf nichts nachgegeben werden.

Bei kleineren Kindern würde ich das Taschengeld jede Woche geben, damit die Zeit bis zum nächsten Geld aushaltbar ist. Bei 10 jährigen und älteren Kindern würde ich das Taschengeld alle 14 Tagegeben, ab dem 14. Lebensjahr dann einmal im Monat.

Wenn Eltern konsequent sind, kann ein Kind gut lernen, mit Geld hauszuhalten.

Taschengeld ist also sehr wichtig und dient zum Selbständigwerden bei.
Ich kann mich noch erinnern, wie wir mit unserem kleinen Sohn - 9 Jahre alt - in Ferien waren. Er sah in einem Schaufenster ein ledernes Notizbuch und wollte es unbedingt haben. Klar, er konnte es ja von seinem Taschengeld bezahlen. Ich habe ihn zwar gefragt, ob das eine gute Idee sei, aber er wollte es haben. Nahezu sein gesamtes Taschengeld ging dabei drauf.

Dann ein paar Minuten später sah sein Bruder das sog. Tamagotchi, was damals ja sehr modern war. Er kaufte es sich. Der Ältere hätte auch gerne ein Tamagotchi gehabt, aber da er sein Geld für das blöde Notizbuch verballert hatte, hatte er Pech. Das Geheule war groß, aber er hatte halt kein Geld mehr. Ich habe ihn mächtig getröst, ohne Moralpredigt, aber ihm kein Tamagotchi gekauft.
Er ist jetzt erwachsen und kann extrem gut mit Geld umgehen. Besser als ich. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lt. Taschengeldempfehlung sind 25-30 Euro für einen14jährigen angemessen. 

http://www.t-online.de/eltern/erziehung/id\_50128660/taschengeldempfehlung-2015-was-ist-gesetzlich-vorgeschrieben-.html

Du kannst deinen Eltern sagen, sie sollen dir Taschengeld geben, damit du den Umgang mit Geld lernst, du würdest dir dann auch Süßigkeiten, Schulsachen, Klamotten etc. (je nach Höhe des Taschengeldes...) selbst kaufen. Wenn sie dir keines geben können/wollen wäre es für dich evtl. eine Alternative Zeitungen auszutragen um dein Taschengeld selbst  zu verdienen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu jung ist eine Ausrede .Aber wen du zb Sagst wie solst du zb lehrnen mit deinem Taschegeld vernüftieg umzugehn wen du keins Bekosmt bedeutet das das du später gar nicht mit Geld umgehen kanst und ob sie das Verantworten könne und wolen.Damit bis du später dan auch ein Leichtes opfer für die die Dich über den tisch ziehen wollen und wist eine menge schulden als 16 Jährieger haben .Zb Frage doch mal nach 5€ die woche und klär ab wass du dir davon alles kaufen solst bzw wen es mehr ist ob du damit dan auch deinen schuhlbedaf decken solst und kanst (hefte ,stifte usw) Lass Das bitte mit de Noten anbmachung und geld das wird dich nur wärend klassenarbeiten ablenken. (wen Du vernüftiege noten hast.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihnen das du langsam mal lernen möchtest mit Geld bzw. dann deinem eigenen Geld umzugehen. Ansonsten Zeitung austragen oder sowas in die Richtung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu jung bist du nicht!

Wenn sie kein Geld dazu haben, kannst du nichts machen, aber es ist schade, daß sie dir nicht erlauben, z.B. wenigstens Zeitschriften aus zu tragen, das machen so viele u. du lernst mit Geld um zu gehen, evtl. wäre das ein Argument?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das ist schade aber Taschengeld ist wichtig, damit Kinder so früh wie möglich den Umgang mit Geld üben, denn dadurch lernen sie, den Wert von Dingen einzuschätzen und Geld einzuteilen. Vor allem im Hinblick auf die Finanzen im späteren Leben ist der Umgang mit Taschengeld eine wichtige Lektion für Kinder. Sie lernen, Entscheidungen zu treffen wenn es um Anschaffungen geht etc. Nach der Taschengeldtabelle (Empfehlung) sollten 14 Jährige 25-30 pro Monat bekommen.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen Nebenjob statt deine Eltern anzupumpen. Alt genug dafür bist du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Da Du ja in der Schule bist, sprich Deine Eltern an, frage nach einer Notenabmachung. Biete Leistung für Geld (Notengeld)

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag nach einem probemonat um zu gucken wie das klappt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?