Wie kann man seine Augen schützen, damit man später keine Brille tragen muss?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vitamin A ist sehr wichtig für die Augen. Viele Vitamine sind überhaupt für die Gesundheit wichtig. Aber dies ist ein anderes Thema. Viele Berufe gefährden dass Auge, z.bsp: Arbeiten am Bildschirm; lese dazu: http://ocunet.de/patienten/arbeitsmedizin.html oder zu richtigen "Sonenschutz der Augen" Sicher findest du unter google noch andere brauchbare Seiten. PS: Wenn man jedoch erblich Sehschwächen hat, kann man es nicht immer vermeiden eine Brille zu tragen, manchmal ist eine Brille sogar wichtig, damit die Krankheit nicht fortschreitet. Gruß

90% Vererbung, 10% Umwelteinflüsse. So würde ich das Verhältnis schätzen wie es sich mit dem Brille tragen müssen verhält. Natürlich kannst du aber schon was dafür tun. Nicht im Dunkeln lesen, nicht rauchen, karotten essen. ^^ Heutzutage kann man viele Augenprobleme schon mit Lasern behandeln. Das wird in Zukunft noch besser werden und auch günstiger. Aber auch eine Brille kann modisch sein und einen Menschen verschönern und zu einem Menschen passen. Alles halb so schlimm. Bewahre dir lieber einen guten Charakter, als gute Augen. Das kommt immer an. ^^

cyberoma 08.10.2010, 11:35

So viele Karotten kannst du gar nicht essen!

0

Hallo, es gibt Augenübungen. Einen Titel kann ich nennen: Augenübungsbuch. Ansonsten werden in verschiedenen Büchern Übungen genannt - zum Beispiel in denen über Mudras. Schau mal in einer Suchmaschine. Gruß

Selbst wenn diese gewollt geschlossen bleiben, werden die weil Übung fehlt,wenn überhaupt mal eine Brille brauchen. Wenn, dann setzt ein Brillenbedarf meistens zwischen dem 40igsten und 50igsten Lebensjahr ein. Das dürfte was Genetik zutun haben.

Schützen kann man die Augen vor Sonne,mit Sonnenbrille.Sollte man später eine Brille benötigen,dann liegt das in der Natur,des Menschen.Man kann was vererbt bekommen,aber auch durch zu hohen Blutdruck oder Medikamenteneinnahme(Cortison) den grünen Star bekommen.(So ist es bei mir). Ansonsten,ist dann evtl die Alterssehschwäche noch gegeben.Muß aber nicht immer sein,das ist Veranlagung von jedem einzelnen Menschen.

Ich konnte mir das nicht aussuchen, weil es vererbar ist ;). Im Alter lässt sich das aber meistens kaum vermeiden, zumindest beim Lesen. Die Augen am besten immer gut vor Sonnenstrahlen schützen (Sonnenbrille) und nicht zu viel TV schauen ;).

Weitsichtigkeit ist eine Alterserscheinung und setzt ungefähr mit 40 ein. Dann haben plötzlich die meisten eine Lesebrille, egal ob sie ihre Augen vorher geschont haben oder nicht.

Andere Fehlsichtigkeiten können an den Genen liegen. Es gibt ganze Familien, in denen alle eine starke Brille tragen.

Kinder und Jugendliche können allerdings ihren Augen schaden, solange sie noch im Wachstum sind, wenn sie z.B. viel im Liegen lesen oder bei schlechtem Licht.

großen abstand zum fernseher würde ich als erstes sagen, nicht so viel pc (leider) ^^

bei arbeiten mit maschienen, schutzbrille tragen etc.

aber manchmal kann man da einfach nichts gegen machen, manche haben schon von natur aus ne Hornhautverkrümmung =/

Lg

Nicht so viel gucken, die Augen nutzen sich ab!!

Ach, das ist Unsinn. Nicht so viel vor dem PC sitzen. Öfter mal aus dem Fenster sehen. Die Augenlider öfter bewegen, damit das Auge nicht "trocken" wird. Vor dem Bildschirm blinzelt man zu wenig.

ich hab 90% sehkraft und mein augenarzt meinte, dass man zB wenn man am PC sitzt alle 20min mal auf einen gegenstand gucken soll, der so ca 15m weit weg ist, das entspannt die augen und mach den muskel nicht kaput ;)

lg googleme

nichtIch123 08.10.2010, 11:26

oh danke, guter Tipp!

0

Nicht so viel am Computer sitzen und Fernseh, das macht die Augen nämlich mit der Zeit schlechter.

Was möchtest Du wissen?