Wie kann man seine Ängste herausfinden?

3 Antworten

Befass dich erstmal mit den typischen , menschlichen Urängsten. Ertrinken, Feuer, bestimmte Tiere (ich sag nicht welche um niemanden zu beeinflussen), dunkelheit, verlassenen Gegenden usw. Ich hatte als Kind mal eine Wasserschlange gesehen. Die schwomm ganz dich an mir vorbei als ich im Wasser stand. Seit der Kindheit habe ich solche Angst vor Schlangen. es wäre für mich das schlimmste wenn mir das passiert was einigen schon passiert ist- ausgebüchste Boa vom Nachbarn in meiner Wohnung.  Aber auch allgemein gehe ich in kein See oder gar Meer. Wäre mal fast ertrunken , auch als Kind. Wasser ist für mich ein absoluter Albtraum...außer Badewanne natürlich :D

Das findest du erst heraus, wenn es 'zu spät' ist, also in der Angstsituation selber. Du kannst dir zwar überlegen, ob du beispielsweise Angst vor Höhen hast, Herzklopfen und Panik bekommst du dann aber erst, wenn du beispielsweise auf der Kirmes den Tower bestiegen hast ;) Und dann kannst du sie bekämpfen, in dem du immer wieder drauf gehst... bis die Angst weg ist. In der Theorie deutlich leichter als in der Praxis :)

Wenn dir jetzt nicht spontan mindestens eine Angst einfällt, die du haben könntest, mogelst du eindeutig...

Ich hab doch gesagt dass mir mindestens 1 sofort einfällt. :D

0

uups...aber komm schon: Die Angst, mit dem Flugzeug abzustürzen, die Angst vor dem Tod eines geliebten Menschen, Höhenangst, Angst vor Menschenmassen.......blablabla😱

1

Was möchtest Du wissen?