Wie kann man sein Ego los werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

... fragte das Ego.

Das musst du nicht loswerden. Es ist nur eine Art Mode der spirituellen Szene. Wenn wirklich jemand komplett sein Ego los wär, dann bliebe nur eine Leiche übrig. Solange Leben da ist, ist auch ein Ego da...

Was du "machen" kannst ist, das eigentliche Wesen des sog. Egos zu erkennen, z.B. durch Meditation. Dann wird erkannt, dass es letzlich nur ein (Ich-) Gedanke ist, eine Ansammlung von Zeit-Erfahrungen ohne eigene "feste" Substanz, eine Illusion, eine Erscheinung im Bewusstsein... aber auch ein Werkzeug, um im Alltag zu überleben ;-). Es ist nur eine Frage der Identität, ob sich das unbedingte, allumfassende Bewusstsein mit der Materie, dem Körper und dessen "Programm" im Hirn vollständig identifiziert... oder auf das eigene, ursprüngliche Wesen zurückfällt, welches kein Ding ist. Dann ist da auch kein Ego, überhaupt NICHTS, keine RaumZeit und gleichzeitig ALLES (auch Ego)...

Gute Frage. Zunächst muss man mal fragen wer braucht das überhaupt, "sein Ego loswerden" wenn nicht das Ego? Also jedwede Bemühung das Ego loszuwerden bestätigt eigentlich, dass da ein Ego ist, welches das nötig hat. Das Streben hält es also am Leben.

Das nur so als Überlegung nebenbei.

Ich glaube die Meditation im Rinzai-Zen mit dem Ziel des Satori wäre die chaotische Methode. Wohingegen Vipassana-Meditation in Form der sogenannten Einsichts-Meditation im Stil von Mahasi Sayadaw und der Fortentwicklung dessen von Ajahn Tong Sirimangalo die systematische Herangehensweise wäre.

Aber neben dem Buddhismus gibt es auf jedenfall auch Wege in christlicher Tradition, im Hinduismus, im Daoismus und im Sufismus.

Ergänzend will ich noch erwähnen, dass im sogenannten JETZT kein Ego existiert. Gelingt es also seine Identfikation aus dem gegenwärtigen Augenblick zu beziehen, anstatt wie üblich aus bereits abgelegten Gedankeninhalten (Vergangenheit), dann ist das kleine Ego verschwunden.

0

... und, Du kannst dich selbst nicht besser verstehen, weil alles was verstehbar ist nicht das ist was Selbst ist. In sofern hast Du keine andere Wahl als Dich selbst zu vergessen, um Duselbst zu sein. 

Selbst ist relativ nicht greifbar. Und wenn du etwas Greifbares gefunden hast, weiß ich jetzt schon, das Selbst ist es nicht. Die einzige Möglichkeit es zu ergründen, besteht darin es zu sein. Und dafür braucht es nix. Denn das bist Du schon jetzt. Es ist dir nur nicht erkennbar. Da liegt irgend eine Art Schleier drüber.

0

Deine Antwort übers "jetzt" hat mir sehr gut gefallen

0

ohne ego bist du ein tier, aber kein mensch mehr

So wie ich das verstanden habe ist das Ego eine von außen aufgegriffene Auffassung von einem selbst. Wenn dir jemand jeden Morgen sagt das du zb schüchtern bist, dann besagt dein Ego das du schüchtern bist.. Ohne Ego sieht alles so viel einfacher aus meiner Meinung nach

0
@Connor324

das ego ist das ICH, also der geistige mensch selber in seinem physischen körper.

0

Wenn man dem Ego Aufmerksamkeit schenkt, dann tut man ihm einen Gefallen, denn es will immer Futter.

Was möchtest Du wissen?