Wie kann man schon vorher was unternehmen, um das Autauchen von Schildläusen an Einblatt zu verhindern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nur keine Panik!
Grundsätzlich kann fast jede Pflanze von Schädlingen heimgesucht werden. Wenn du das Einblatt aber anständig pflegst und es sich zu einer kräftigen Pflanze entwickelt, brauchst du dir darüber keine Gedanken zu machen. Ungeziefer ist vorallem an schwachen, kränklichen Pflanzen interessiert, ein Befall ist also meist ein Zeichen dass die Pflanze von Grund auf nicht glücklich ist.

Gib deinem zukünftigen Einblatt einen Platz am Fenster (darf schattig bis halbschattig sein, Mittagssonne wird nicht vertragen) und giesse es nur wenn sich die obersten paar Zentimeter Erde trocken anfühlen bzw. wenn es die Blätter hängen lässt (und auch dann nur so viel bis die Erde feucht ist, nicht tropfnass). Ansonsten braucht es praktisch keine Pflege (vertrocknete Blütenständen wegschneiden ist empfehlenswert) und wird ganz alleine gross und stark. Ein wenig Dünger alle zwei Wochen kann nicht schaden, jedoch nur ca. von April bis September.

Sollte es doch mal Läuse haben, gibt es gute Bekämpfungsmittel (biologische - auf Gift sollte, gerade im Zimmer, wenn möglich verzichtet werden) im Handel. Dein ganzes Zimmer in Beschlag nehmen werden sie keinesfalls, höchstens auf andere Pflanzen rüberhüpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die allerbeste Strategie "gegen" irgendwelche Schädlinge an Blümchen sind die eigenen Augen: Augen auf beim Kauf von Zimmerpflanzen - wenn das auserwählte Exemplar schon im Geschäft einen Befall zeigt, dann kauft man es nicht (und die Exemplare daneben auch nicht - die könnten auch schon befallen sein).

Also gründlich ansehen, auf die typischen Spuren achten und nur Pflanzen kaufen, die wirklich einen gesunden Eindruck machen. Das gibt zwar keine Garantie, sorgt aber für gute Chancen.

Wirklich sicher verhindern kann man keinen Schädlingsbefall - manches kommt einfach mit der Luft von draußen. Gesunde Pflanzen sind widerstandsfähiger als kümmerliche. Gegen etliche Schädlinge gibt's auch Gegenmittel (es muss nicht immer gleich die Chemiekeule sein), aber dafür sollte man wissen, um welchen Schädling es sich handelt.

Das Einblatt ist übrigens nicht sonderlich anfällig gegen irgendwelche Schädlinge.

Hier gibt's wissenswertes rund um Schildläuse https://de.wikipedia.org/wiki/Schildl%C3%A4use

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?