Wie kann man Schöffe im Gericht werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Schöffe wird man berufen. Die Wahl erfolgt auf Zeit. In der Regel werden per Zeitungsinserat Schöffen gesucht. Diese Ausschreibung wird in der Regel durch die zuständige Kommune ausgeschrieben. Hierauf ist eine Bewerbung möglich. Durch die zuständigen Gremien beim Gericht werden dann die Schöffen aus den Vorschlaglisten ausgewählt. In der Regel werden Personen aus öffentlichen Ämtern, (Vereine, Innungen usw) gewählt. Quelle: wer weis-was.de

Jährlich werden in örtlichen Zeitungen Aufrufe zu finden sein, sich als Schöffe zu bewerben. Das ist im Grunde einfach. Man bewirbt sich und zeigt somit Interesse daran. Man kann sich auch ohne diese Anzeigen in den Zeitungen bewerben. Schöffen werden immer gesucht. Verlangt wird ein pol. Führungszeugnis und ansonsten wird vorausgesetzt, dass man weder vorbestraft ist, oder irgendein Verfahren gegen die Bewerberperson läuft, was einer Benennung als Schöffen im Wege stehen würde. Kurzum, guter Leumund ist Voraussetzung. Bevor man sich jedoch als Schöffe zur Verfügung stellt, sollte man sich über die Pflichten und Rechte genau informieren.

Für BaWü: http://www.jum.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1217654/index.html?ROOT=1153239

Was möchtest Du wissen?