Wie kann man schneller einschlafen? (wenn man Angst hat?)

13 Antworten

Mach ein Kleines Licht an & hör Musik mit deinem MP3-Player oder iPod..& denk an was schönes...das sollte helfen :) !

Das hatte ich auch mal vor Jahren, ich konnte nicht mehr einschlafen, hatte sogar Angst auf Toilette zu gehn, ich hab den Film dann einfach nochmal geschaut und beim 2. mal war er nicht mehr schlimm und von da an, hatte ich keine Angst mehr.

hab ich auch versucht,aber leider noch mehr Angst bekommen : (

0

mach dir musik an, mach ich auch. Am besten ist eine beruhigungsmusik, zum beispiel irgendwas mit meeresrauschen, musik zum meditieren oder i-was anderes, ganz egal. Oder eine CD mit einem hörspiel, oder mit ganz normalen liedern, das hilft auch weil du dann normale stimmen hörst und dann der musik zuhörst und nicht mehr an den film denkst, oder das du allein im zimmer bist. - Das hilft mir auf jedem fall. ;)

Unwohlsein im Dunkeln lindern?

Mir ist schon bewusst, dass es nichts ungewöhnliches ist, dass man sich bei Nacht bzw. im Dunkeln nicht immer wirkloch wohl fühlt und so sagen es mor zumindest einige, dass je älter man wird, desto weniger Angst hat man. Aber es ist doch irgendwie total bescheuert, ich wohne auf dem Land, in einer Sackgasse, vorletztes Haus, dahinter Naturschutzgebit, wir haben 3 große Hunde die zwar noch nie jemandem etwas getan haben, aber bei der ältesten bin ich mir sicher, dass sie zur Not nach vorne geht und attackiert. Eigentlich sollte einem das ja Sicherheit geben und ich weiß, dass ich mich ohne Hund irgendwo in meinem Umkreis auch so unwohl fühle, dass ich mich ständig umsehe und erhöhten Herzschlag habe. Mit Hund fühle ich mich deutlich sicherer, die bekommen schließlich meist etwas mehr mit^^. Aber dennoch fühle ich mich unwohl, habe gerne alles erleuchtet und höre Musik. Aber mich nervt es, dass ich mich nicht ohne Angst über unseren Hof bewegen kann. Mir ist schließlcih noch nichts passiert. Kann man dieses Unwohlsein nicht einfach lindern? (Vermutlich ja nicht, aber vielleich weiß ja jemand was :-))

...zur Frage

Angst vor Puppen und vor dem unnatürlichen?

Hallo liebe leute,

Das hier ist keine Scherzfrage also bitte auch keine Scherz Antworten schreiben.

Wir haben ein großes Haus gekauft und sind gerade in der Renovierungsphase mein Mann muss im Garten viel arbeiten und ich muss die alten Tapeten runterreißen und paar Kleinigkeiten erledigen jedoch ist es so dass die Vorbesitzerin uns drei Puppen dagelassen hat die hochwertig sein sollen und ein bisschen älter sind ich werde sie aber heute verschenken da es mir absolut unangenehm ist im Haus vor allem im Dunkeln trau ich mich keinen einzigen Schritt in diesen Räumen ich finde es einfach nur absolut gruselig und habe ständig Angst alleine. Das ist mir jetzt vor allem durch die Puppen aufgefallen ansonsten wenn ich mal alleine bin und es dunkel ist es kommt zwar selten vor aber ich habe dann auch mal Angst vor unnatürlichen wie Geistern oder so aus Horrorfilmen es hält sich aber in Grenzen! Bis jetzt mit den doofen Puppen.

Kennt das jemand von euch geht es euch vielleicht ähnlich und könnt ihr mir sagen was ich dagegen tun kann außer einer Therapie?!

...zur Frage

Mordlust..und lachen im kopf?

Ich bin kein deprikind das Aufmerksamkeit will.

Also.. Ich habe oft dieses Gefühl jmd verletzen zu wollen..eher töten. Foltern würde ich nur bei Menschen machen die das echt verdient haben. Dieses Gefühl ist schon sehr lange da und es wird immer schlimmer. Noch schlimmer: ich bin alleine damit. Keiner unterstützt mich wirklich, weil sie denken ich wär nur depressiv und bilde mir das ein. Sie reden alles schön und meinen zu wissen wie es mir geht. Früher hatte ich Phasen wo ich immer so anders drauf war(depri,semi,gefühlslos,psycho(eine andere gestellte Frage von mir erklärt dies genauer.))

Jetzt will ich nur noch töten und lachen. Ich höre schon eh fast ständig dieses lachen in meinem Kopf...ich hab mich schon über stimmen im Kopf informiert, jedoch treiben diese stimmen einen zu Selbstmord, machen sie runter usw. Bei mir ist das anders. Ich hab keine Stimme im Kopf die mit mir redet, sondern ich hör (vielleicht mich) ein lachen, wo ich am liebsten mit lachen wollen würde. Da ich keine Privatsphäre habe, ist das schwer. Mein Herzschlag ist auch schneller als früher...ich bin entweder schwach oder aufgedreht und will raus und...ja...töten halt. Und ich merke, bei Menschen die ich hasse, fällt es mir SEHR schwer mich zu kontrollieren. Ich hab nie jmd getötet, weil ich Angst habe. Angst vor der Hölle.(ich bin jetzt nich wirklich gläubisch, jedoch will ich es ungern riskieren) so bin ich hin und her gerissen. Achja, zum Psychologen darf ich nicht. Wunderbar, nicht wahr?

Achja, tausende test ergeben das ich wie ein Psychopath denke(nicht das ich einer wär). Ich weis nich ob das alles wirklich Zufall ist...und alle sagen ich wär normal...

...ich weis net was ich tun soll..

..help..

...zur Frage

Warum sagen so viele "'nen"?

Ich lese und höre in letzter Zeit ständig dieses bescheuerte "'nen", das grammatikalisch überhaupt nicht passt!

-> "Ich hab gestern 'nen richtig krasses Auto gesehen."
-> "Sie wollen, dass ich 'nen Haus baue."
-> "Das ist 'nen Kombi, die mir überhaupt nicht gefällt."

Was soll das? Ich sage selbst "'nen", weils schneller geht, aber dann mach ich das bei maskulinen Wörtern! Bei femininen sag ich "'ne" und bei neutralen sag ich "'n". Was soll dieser bescheuerte Trend denn und wer hat sich das ausgedacht?
Ja Jugendsprache und so weiter, aber was ist der Sinn davon? Bin ich bescheuert, dass mich das so aufregt? Bin übrigens selbst erst 18.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?