Wie kann man Philosophie einfach erklären?

7 Antworten

In der Philosophie (griechisch φιλοσοφία philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Von anderen Wissenschaftsdisziplinen unterscheidet sich die
Philosophie dadurch, dass sie sich oft nicht auf ein spezielles Gebiet
oder eine bestimmte Methodologie
begrenzt, sondern durch die Art ihrer Fragestellungen und ihre
besondere Herangehensweise an ihre vielfältigen Gegenstandsbereiche
charakterisiert ist.

In diesem Artikel wird die westliche (auch: abendländische) Philosophie, die im 6. Jahrhundert v. Chr. im antiken Griechenland
entstand, behandelt. Nicht behandelt werden hier die mit der
abendländischen Philosophie in einem mannigfaltigen Zusammenhang
stehenden Traditionen der jüdischen und der islamischen Philosophie sowie die ursprünglich von ihr unabhängigen Traditionen der afrikanischen und der östlichen Philosophie.

In der antiken Philosophie entfaltete sich das systematische und wissenschaftlich orientierte Denken.
Im Lauf der Jahrhunderte differenzierten sich die unterschiedlichen
Methoden und Disziplinen der Welterschließung und der Wissenschaften
direkt oder mittelbar aus der Philosophie, zum Teil auch in Abgrenzung
zu irrationalen oder religiösen Weltbildern oder Mythen.

Kerngebiete der Philosophie sind die Logik (als die Wissenschaft des folgerichtigen Denkens), die Ethik (als die Wissenschaft des rechten Handelns) und die Metaphysik (als die Wissenschaft der ersten Gründe des Seins und der Wirklichkeit). Weitere Grunddisziplinen sind die Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie,
die sich mit den Möglichkeiten des Erkenntnisgewinns im Allgemeinen
bzw. speziell mit den Erkenntnisweisen der unterschiedlichen
Einzelwissenschaften beschäftigen.

Hi,- ganz einfach? OK:

>Philos< = der Freund, der Liebende / >Sophia< = Weisheit. Und jetzt zusammen? ... richtig!

Also:

"Philosoph" in etwa: Freund der Weisheit / der, die Weisheit liebende

"Philosophie": Die Liebe zur Weisheit

Aber jetzt steht wahrscheinlich die Frage an was "Weisheit" bedeutet,- oder? :-)

Ach so: da fällt mir noch eine wunderbare Übersetzungsvariante aus neueren Zeiten ein: "Philosophie ist Aufklärung!"

Gruß

Ist nicht eigentlich alles vergänglich? Warum erkennen wir nicht, wie belanglos unsere Existenz ist? Was bleibt eigentlich, wenn man einmal nicht mehr ist?

Hallo.
Die Frage bezieht sich auf folgendes Beispiel, welches sich erst kürzlich bei mir in der Familie ereignet hat.

Meine Oma verstarb leider vor einem Monat durch einen schweren Hirnschlag (im Alter von 89 Jahren).
Die Beerdigung ist natürlich auch schon vorrüber.

Nun, da die Wohnung meiner Oma und der gesamte Inhalt nun niemandem gehören, bzw. unbedingt weg müssen da die Wohnung recht teuer ist, haben mein Vater und seine Geschwister damit begonnen, sämtliche Möbel, Kleinteile, das Auto, etc. zu verkaufen - die Wohnung wird auch weiter vermietet nachdem alles geräumt ist.

Der entscheidende Punkt ist der, dass ich erfahren habe, dass alles mehr oder weniger weggeschmissen werden musste. Meine Oma verfügte beispielsweise über eine enorme Puppensammlung (alles sehr alt, habe keine ahnung davon), die sie über Jahrzehnte pflegte. Tja und diese Puppen, die für einen Menschen eine große Bedeutung haben, müssen für einzelne Euros verscherbelt werden, bzw. finden gar keinen Käufer.

Diese Gegebenheiten riefen mir folgenden Gedanken in den Kopf:
Offenbar ist alles im Leben vergänglich oder ohne Bedeutung.
Alles ist einfach leblos, für niemanden mehr wichtig, wenn man selbst nicht mehr ist (siehe das Beispiel mit der Puppensammlung).  
Diese Erkenntnis beängstigt mich ein wenig - was soll ich genau tun, bzw. welche tätigkeit wird nicht sinnlos in der zukunft?
Wenn ich z.B. Studiere und einen doktortitel erwerbe oder einfach auch eine (für mich) tolle Sammlung anlege - ist das nicht aufgrund der Tatsache dass es irgendwann keinerlei Bedeutung mehr hat, absolut bedeutungslos? Was will man damit überhaupt noch bezwecken?

Hier lässt sich dieser Gedanke des Verlusts und der Bedeutungslosigkeit sicher noch erweitern (allein dadurch dass eine 56 jährige Ehe und eine über jahrzehnte gepflegte wohnung einfach so verschwindet), ...

Vllt weiß irgendjemand was ich meine ^^

...zur Frage

Philosophie, Platon Klausur

Hallo, Ich schreibe bald meine Philosophie Klausur und komme nicht wirklich mit dem Thema Platon klar. Hat jemand schonmal eine Philosophie Klausur darüber geschrieben? Und kann Mir vielleicht jemand leicht erklären wie platons Philosophie ist?

Ps: bin im Philo lk

Danke im vorraus

...zur Frage

Was meinte der Philosoph Immanuel Kant damit Teil 2?

Ich hba beim ersten viele hilfreiche antworte bekommen . dafür möchte ich mich erstmal bedannken, Meine 2 und letzte  frage ist was der Philosoph Kant mit seinem Zitat sagen würde beim fogendem beispiel. 

 

Beispiel:

Euer Partner liegt ist schwer krank , da er/sie eine neue krankheit hat  und die ärtzte können im krankenhaus die krankheit nicht behandeln da sie keine medizin dafür haben. Aber ein anderer Artzt hat genau die Medizin entwickelt die der Mensch für seinem Partner braucht , aber der Artzt gibt die Medizin nur für 100.000 euro her aber der Mensch hatt nicht genug geld um sich die medizin zu leisten. 

 

was würde kant tun wenn er in dieser lage wäre.

 

-würde er stehlen und so das leben des partners zu retten , aber dafür ins gefängnis zu gehen da er ja gestohlen hat,

 

-oder nach dem gesetzt handeln  und dann zu sehen wie seine Frau stirbt? c

 

 

hier sein Zitat.

 

"Handle immer nur nach derjenigen Maxime, durch die Du zugleich wollen kannst, daß sie allgemeines Gesetz wird !"

 

...zur Frage

Letztbegrüdung der Diskursethik

Hallo ihr. Zusammen in einer Gruppe müssen wir das Thema Diskursethik vorstellen. Dabei soll auch die Letztbegründung der Diskursethik vorgestellt werden. Leider haben wir diese alle noch nicht so wirklich verstanden. Wir hoffen da gibts jemand der das verständlich erklären kann :)

Danke schonmal!

...zur Frage

Philosophie gassendi und descartes?

Kann mir jemand gassendis einwand gegen descartes erklären?

...zur Frage

! Die griechische Philosophie und die Astronomie!

Kann mir vielleicht jemand von euch erklären was die griechische Philosophie oder die griechischen Philosophen mit der Astronomie zu tun haben. Ich verstehe das nicht so ganz und im Internet habe ich es nur kompliziert erklärt gefunden und wenn dann nur ganz wenig zum Thema. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?