Wie kann man Parfum selbst machen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

jo, gibt von Du Mont ein Buch darüber. Was du brauchst ist: a) ätherische Öle b) neutrales Öl (z. B. Babyöl) zum Verdünnen. Du kannst die ätherischen Öle beliebig mixen und dir daraus dein Parfum machen.

Selbst ein Parfum aus Rosenblättern zu gewinnen ist schon sehr viel schwieriger. Du bräuchtest eine Kaltpressmaschine, oder eine Destille und das hat man normalerweise nicht. Enfleurage, so wie man das in "Das Parfum" sieht, ist sehr aufwendig und nicht mehr so verbreitet heutzutage.

ach ja, ich hatte den hochprozentigen Alkohol vergessen. Den brauchst du natürlich auch dazu noch

0

also ich hab ziemlich lang im Internet gesucht und nicht wirklich was gefunden darum habe ich es selbst probiert. ich habe Holunderblüten mit Vaseline erhitzt sie gepresst mit einen Küchensieb und die duftende Vaseline ( das Presseprodukt) mit Alkohol noch einmal erhitzt ( sodass sie die Aromastoffe aus der Vaseline trennen) und die Vaseline aus dem glas entfernt . übrig bleibt das Endergebnis das hab ich in ein kleines fläschchen gefüllt und eine deckel gebastel ..riecht ein wenig schwach aber bin trotzdem begeistert das ich es trotz' null erfahrung auf die reihe bekommen hab. ps: die küche ist jetzt ein schlachtfeld das ganze ist eine riesen sauerei :D

liebe grüße alina ( 14)

Und das Rosenöl wird noch heute in Frankreich mit Hilfe der Enfleurage hergestellt. Also so, wie man es im Film "Das Parfüm" und auch im Buch lesen kann.

Ich weiß wirklich nicht, wie manche darauf kommen, so ein Mist hier als Antwort zu schreiben. Ich frage mich wirklich, ob diese Seite umbenannt werden sollte - in

gutefrage-schlechteantwort.net

Ich mache jetzt schon über 3 Jahre lang eigene Parfüm-Kreationen. Man(fred) lernt nie aus, aber ich werde mich hüten, auf Fragen zu antworten, von denen ich nur sehr wenig Ahnung habe. Es kommt mir hier so vor, die Hauptsache ist - sei es gut oder sch..., Punkte für die Antwort bekommen - und der Fragende bleibt der DEPP (sorry - aber so sieht es aus).

Dufte Grüße Manfred

Ich packs einfach nicht.

Was da für einen M... geschrieben/geantwortet wird - das stinkt (komisch paßt zum Thema :-))) zum Himmel.

Noch einmal - aber dann ist SCHLUSS!

Ä-Öle werden nicht noch einmal mit einem Öl vermischt und nachher mit hochprozentigem Alkohol vermischt/verdünnt.

RICHTIG!!!!!! wäre...

100%ig reine ätherische Öle oder auch synthetisch hergestellte (100%ige) Öle werden zu 10-25% mit Ethanol (reiner Alkohol) verdünnt - daraus werden Essenzen, die auf Teststreifen gerochen, gemischt, und zu Kopf, Herz und Basis zusammen gemixt werden. Natürlich in dem richtigen Mischungsverhältnis 1/1/2. Reifezeiten müssen beachtet werden etc. pp Dann mit Kosmetikwasser mischen/verdünnen damit daraus EDC/EDT/EDP/Parfüm wird.

Das war es in absoluter Kurzform !!!

Bitte 2-3 gute Bücher darüber lesen und hier die Antworten (von den meisten) aus dem Gedächtnis streichen :-))

UND - JA - Das GROSSE UND :-))))))))))))

Mit ein zwei drei Düfte kommt man nicht weit ;-)

Meine Parfümorgel hat nach 3 Jahren über 100 verschiedene Düfte bzw. Duftessenzen. Ein Profi arbeitet bei weit über 1000.

ABER - (grosses ABER :-)))))))))

Ich mache damit schon brauchbare Parfüm-Kreationen - die man/frau sehr gut benutzen kann und zudem verträglich sind, weil sie keine Farbstoffe, Zusatzstoffe etc. pp beinhalten)

Dufte Grüße Manfred

PS:

UND BITTE NICHT BABYÖL - ICH KANN ES NICHT MEHR LESEN - WER DIESEN SCHWACHSINN HIER VERBREITET - DER GEHÖRT HIER NICHT ZU DIESEM THEMA

Hier wird über Parfüm geschrieben und NICHT über Baby-Hintern-Einreib-Flüssigkeiten-Gegen-Gebrauchter-Windel-Duft-Beseitigung-etc.-pp

dafür gibt es von Kosmos mit einem set wo alles enthalten und beschrieben ist . Aus eigener erfahrung ist es super

Was möchtest Du wissen?