Wie kann man nur was gegen Babys haben?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das jemand mit Babys oder Kindern im allgemeinen nichts anzufangen weiß, der selber keine hat, kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber davon zu sprechen, sie zu hassen - das ist eine heftige Ansicht und geht irgendwie zu weit und meiner Meinung ist dieser Erwachsene mit sich nicht im Reinen. Ich mag Kinder, ich steh auch auf Babys. Aber selbst mich als Mutter und Erzieherin nervt hin und wieder das Kindergeschrei, nämlich dann, wenn ich mal ne Auszeit genommen habe. Aber dann bin ich genervt und hasse nicht.

Für mich sind diese fiecher echt die pest.es reicht schon wenn ich eins auf der straße sehe und ich bekomm den totalen hass und jetzt hat meine schwester vorn paar wochen eins bekommen und seit dem ist jeder tag zum Würgen und ich würd am liebsten ausziehen.Das schlimmste ist meine familie weis das ich diese viecher hasse und trotzdem bzw. mit voller absicht kommen die ständig mit dem viech zu mir und sagen dann so einen schei** wie "kuuuck maal da ist dein oonkel " und dann könnt ich schonwieder gegen ne wand schlagen bis sie risse hat.Wenn das nich meine familie wär hätt ich den allen schon eine reingehauen.Ich versteh auch nich was die meisten an diesen viechern so toll finden.Die sind einfach nur wiederlich dieser gestank wie die immer nur am brechen kaken pinkeln sind.Aber das allerschlimmste ist das geschrei.Eigentlich könnt ich dem vieh für jedes noch so kleine geräusch eine klatschen und es am besten gleich aus dem fenster werfen.Ums kurz zu fassen ich wünschte es wäre verboten kinder zu kriegen.Und für alle die immer sagen "Du warst doch selber mal eins"mir und allen anderen ist durchaus bewusst das wir (leider) mal eins davon waren aber genau das ist doch der punkt bei der sache wir WAREN mal eins sind es aber nicht mehr und werden es niemehr sein also hört mit diesem unnötigen spruch auf der bringt sowieso nichts.Abgesehen davon hat das auch nichts mit dem alter oder dem iQ oder damit wie die so drauf sind zutunwenn man die hasst.Und zuletzt noch alle die denken das die die diese viecher hassen geistig gestört sind und in die klapse gehören.Da ist nichts gestörtes dran die zu hassen.Ich geb zu jedes mal wenn ich eins von denen sehe krieg ich echt Mordgedanken und will denen nurnoch ne axt in den schädel rammen.Aber die zu hassen ist nichts krankes oder so ich find es ist eigentlich ganz normal.Ihr könnt über mich ruhig denken was ihr wollt und wenn ihr mich jetz für nen psycho haltet (was ich nicht bin) dann macht das halt ist mir egal ich hab nur meine meinung geäußert. p.s wünscht mir glück das ich wegen dem vieh hier nich irgentwann nen nervenzusammenbruch krieg ;)

Du warst auch mal so ein "Viech" wie Du die Babys nennst. Solche Menschen wie Du kann ich auf dem tot nicht ab ;) ich nenne solche Leute wie Dich Viech ;))

0
@Enzyklopaedi

Und ich Nenne so Leute wie dich, Muttertiere ! Nicht Böse gemeint, aber es gibt eben mehr als nur Kinder im Leben. 

1

Hahaha ich hab mich so totgelacht, als ich das gelesen hab hahaha :D Kinder nerven echt...

0
  • Textvorschau -

Ich bin selber Vater (ungewollt). Am Anfang unserer Beziehung haben wir klipp und klar gesagt, keine Kinder. Nur war es so das Madame irgendwann,heimlich ihre Pille abgesetzt hat. Irgendwann saß sie mit einem lächeln vor mir und hat es gebeichtet. Es tat sich bei mir nichts. Weder Freude noch trauer. Mir war ab dem Punkt klar, wenn du es willst, komme auch damit klar. Viele meiner Freunde meinten das ich da noch Gefühle für entwickeln würden. Zum Beispiel wenn ich die Hand auf ihren Bauch lege und es fühle. Das habe ich auch getan. Ich fand es furchterregend und ekelhaft. Habe es aber nie gezeigt. Als dann der Tag der Geburt kamm, war ich kein bischen aufgeregt oder sonst was. Wollte nur das meine Freundin(die ich sehr geliebt habe) es übersteht. Als es dann losging und das Baby nach 10 Stunden Folter endlich kamm, hat es bei mir 5 Minuten gedauert und ich bin vor ekel umgekippt. Dann als ich zu mir kamm, musste ich es in die Arme nehmen. Ich habe mich total geekelt und fand die Situation, extrem unangenehm. Zuhause wurde es auch nicht besser. In der ersten Zeit geht es ja noch, weil es da viel schläft. Aber dann fängt der Horror an. Jede Nacht mehrmals aufstehen und nachschauen was los ist. Keine ruhige Nacht. Das ewige geschreie und gestinke war mir einfach zuviel. Jeden Morgen um 4 oder 5 aufstehen. Es war zum Heulen. Dazu kamm das meine EX Freundin aufgegangen ist wie ein Hefekloß und nur noch im Mittelpunkt stand. Dieses ganze gelaber über, auf das musst du achten und das ist falsch. Furchbar. Ich muss wirklich gestehen das wir vor dem Baby, eine sehr harmonische Beziehung geführt haben. Das war ab dem Tag, der Geburt vorbei. irgendwann habe ich mich getrennt, weil ich diesen Stress, nicht mehr gewachsen war. Es war wie eine Befreiung für mich. Jetzt nach 2 Jahren Tennung, kann ich mit ruhigen Gewissen sagen. Ich bin ausgeglichen, ruhig und denke eigentlich keine Sekunde an ihn. Sie ist jetzt verheiratet und ich habe ihn sofort zur Adoption frei gegeben.

Warum mag ich keine Babys?

Ich weis das manche mich vielleicht nach dieser Frage hassen werden aber ich wollte wissen warum ich keine Babys mag und auch nicht Süß finde obwohl ich weis dass ich selber mal eins war. Ich finde Babys hässlich und nervig ich hasse es wenn Babys schreien. Ich weis nicht wie viele Menschen Babys Süß finden können. Ich finde Tierbabys sehr Süß wie Hundewelpen usw. aber keine Babys.

Kann mir bitte jemand sagen ob das normal ist oder ob ich mich noch ändern werde?

Und warum bin ich so?

...zur Frage

kinder hass?

ich kenn jmd der kinder wirklich hasst weil sie eben "nerven" usw. Wie schaff ich es diese person dazu zubringen kinder zu mögen? Wie kann man kinde hassen ? Oder ist das i.was psychologisches? Die peson fragt sich ja selber warum sie kinde rhasst, sie will es nichht, tut es aber trotzdem, ich brauche hilfee..

...zur Frage

Ich hasse Kinder. Wird sich das später noch ändern?

Hallo! Mein (w/17) Problem ist, dass ich Kinder über alles hasse. Einfach weil sie laut, unachtsam, kindisch und schnell sind. Ich komme erst mit Kindern klar, welche so ungefähr 12 sind. Ich habe auch schon immer Kinder gehasst, sogar als ich selbst noch ein Kind war. Damals wollte ich (z.B bei einen kinder Geburtstag oder sonst wo) viel lieber bei den Erwachsenen sitzen und einfach reden, anstatt irgendwelche dummen Spiele mit den gleichaltrigen zu spielen. Trotzdem stelle ich mir ein Leben ohne ein Kind irgendwie unerfüllt vor, obwohl ich auf gar keinen Fall Kinder will. Wenn ich später mal einen Partner habe, wird der doch bestimmt einen kinder Wunsch haben. Das gehört doch zu einer Familie? Also meine Frage ist, ob sich meine Meinung eventuell noch ändert? Denkt ihr, dass ich in 10 Jahren immer noch Kinder hasse?

Lg

...zur Frage

Warum müssen Babys und Klein Kinder auch am Tag schlafen?

Ist nur eine Frage die mich interessiert weil ich immer sehe wie kleine kinder oder babys auch nachmittags oder mittags schlafen gelegt werden. Ist es gesünder und ist es ein muss?

...zur Frage

Babys schreien sich einen "Bruch"?!

Hallo!

Von (älteren Leuten wohlgemerkt)

Hört man häufig, dass sich Kinder (jungs) also Babys einen "Bruch" schreien können?

Jedoch googlet man danach findet man ncihts.

Was soll das bedeuten?!Und kann so etwas, was auch immer das ist... wirklcih passieren?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?