Wie kann man neue Iphones als Privatverkäufer verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du sie irgendwo günstig aufgekauft hast, dann darfst du sie auch wieder verkaufen, aber nur solange du im monat damit unter 400€ verdiehnst, mehr nicht, alles was darüber hinaus geht ist steuerpflichtig und somit als Privatverkäufer illegal, also wenn du pro Iphone 200 € bekommen kannst, solltest du monatlich nicht mehr davon verkaufen.

kluetje 20.06.2011, 19:08

Hast du einmal einen Link bezügl. der 400 € - Klausel...?

0
Greasy 20.06.2011, 19:11
@kluetje

Nein, aber das kannste bei jeder bank nachfragen, ich wurde von meiner mal drauf angesprochen, wegen der Steuern. Ich habe auch mal einiges bei ebay verkauft, und als ich dann das geld bekam hat die bank mir das Geld nicht aushändigen wollen, weil da erst noch steuern abgezogen werden sollten.

0
freakyrussian 20.06.2011, 19:10

aba ich kann doch zm beispielein iphone für 300€ verkaufen und ein iphone 400€ od?beide sind ja unter/genau für 400€ verkaufspreis.

0
Greasy 20.06.2011, 19:20
@freakyrussian

Nein, es geht um den gesammten verdiehnst, nicht um den einzelpreis.Mir hatte meine Bank erst vor wenigen Monaten das war im Februar glaub ich, gesagt, wenn ich in einem Monat diverse dinge, natürlich einzeln, aber mit einem Gesammtverdiehnst von 400€ verkaufe, dann muss ich das versteuern, und wenn ich das öfter mache als nur einmal im Monat muss ich sogar ein Gewerbe anmelden. Du kannst also nur ein Iphone für 300€ verkaufen, musst dann einen Monat warten und dann kannst du wieder eines für 300, oder auch 390€ verkaufen, solang es unter der grenze ist, musst du nichts abziehen an steuern, aber erkundige dich da lieber nochmal bei deiner bank, die kann dir da bessere auskunft geben. Die ändern die gesetze diesbezüglich sehr oft.

0
freakyrussian 20.06.2011, 19:22
@Greasy

okee... aba wenn ich einen shop in ebay beispielsweise eröffne dann bin ich ja quasi eingewerbliher verkäufer und kann die grenze überschreiten oder?

0
Greasy 20.06.2011, 19:28
@freakyrussian

Ja dann kannst du meinet wegen unendlich viele verkaufen, aber dann musst du auch steuern zahlen. Als gewerblicher verkäufer musst du dich nämlich nicht nur bei ebay als gewerblicher verkäufer anmelden, oder es halt umändern wenn du dort schon als privatverkäufer tätig bist, sondern auch beim steueramt in deinem bezierk.Sonst hinterziehst du steuern und machst dich strafbar. Denn mit neuen Iphones, sagen wir mal du bietest zum ersteigern pro woche 5 stück an, wirst du definitiv locker die 400€ grenze pro monat toppen. Weiß ja net wieviele du verkaufen willst.

0
freakyrussian 20.06.2011, 19:31
@Greasy

oke... guut danke für deine infos!:)...sehr wissend in diesem thema allerdings habe ich eine frage:wahrscheinlich wird das Steueramt einen prozentualen Anteil von meinem Gewinn abziehen.Was würden Sie schätzen sehr wenig...mittel....viel....?sehr wenig=>5-10%?mittel=>10-20%?viel=>20-30% ?

0
Greasy 20.06.2011, 19:54
@freakyrussian

as hängt von der menge ab die du einnimmst, also, wenn du nur um die 800€ monatlich verdienst musst du eine einkommenssteuer zahlen, weil du der Arbeitgeber bist, zumindest hast du ein eigenes gewerbe, da wirst du mehr steuern zahlen als ein Arbeitnehmer der für jemanden arbeitet. Wie diese steuer im prozent liegt weiß ich leider nicht, aber ich denke da müsste dir auch deine bank weiter helfen können. Die aussagen im internet sind da doch recht schwammig, manche behaupten es sind 45% andere sagen 50%, aber das ist ne ganze menge finde ich, wenn man bedenken muss, das man als gewerbetätiger auch noch krankenversicherung die glaube ich bei 14,5% und andere wie sozialversicherung, rentenversicherung, arbeitslosen versicherung und co zahlen muss, aber die beträge sind recht klein. Ich selber habe leider kein eigenes gewerbe, aber frag mal jemanden was für abgaben man alles zahlen muss, wenn ma en gewerbe führt, glaube da gibt man dir geziehltere antworten.

0
freakyrussian 20.06.2011, 19:59
@Greasy

oke alles klar! danke :)du hast mir sehr geholfen! :)weiteres werde ich bei der bank herausfinden ;)schöönen abend noch :)

mfgfrekyrusian

0

HAllo,

sobald du regelmäßig mit Gewinnerzielungsabsicht bei eBay oder auch woanders etwas verkaufen willst, bist du ein gewerblicher verkäufer. Du musst ein Gewerbe anmelden und die Bedingungen für einen gewerblichen Verkauf einhalten. also Widerrufsrecht, Garantie (auch auf gebrauchte Ware) ....Machst Du das nicht kannst Du sehr schnall abgemahnt werden.Die Wettbewerber warten nur auf frisches Fleisch.

Eine Abmahnung kostet, wenn es billig ist ca. 1.000 Euro, wenn du danach den selben Fehler wieder begehst können auch schon mal 10.000 oder mehr Euro weg sein.

Dann kommt noch der Rattenschwanz mit dem Finanzamt, Umsatzsteuersonderprüfung . . .Also wenn, mach es richtig und erkundige dich vorher. Gib einfach mal die Worte Existenzgründung, eBay, gewerblciher Verkauf, ein, dann wirst Du eine Menge finden . Ich kann auch Wortfilder.de empfehlen, Axel Gronen hat dort eine sehr gute Homepage.Mit einer Menge an Infos zu gewerblich verkaufen, Abmahnungen . . .

Steuern muss Du nur zahlen , wenn ein gewisser Minestumsatz und Gewinn rauskommt. Umsatzsteuerpflicht besteht nicht, wenn man entsprechend optiert (Antrag beim FA)

Viel erfolg

Was möchtest Du wissen?