Wie kann man Nervosität verhindern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

bei mir ist es auch so.. ich zittere und fühle mich echt unwohl vor meine klasse zu sprechen... also um ein bisschen runter zu kommen stelle ich mich einfach gerade ich und atme 2-3 mal tief durch dann hüpfe ich auch 3 und während der Präsentation nihm einen Bleistift in der hand das gibt mir "stuz" und dühle mich mehr sicher... versuch ruhig zu bleiben und die fressen dich eh nicht ;)?  gib mir Bescheid ob was gelungen ist 😁

Kommentar von darkmoonwitch
19.06.2016, 11:13

Danke:) ja ich geb dir bescheid ... wenn ichs nicht vergesse xD

1

Mit diesem Problem stehst Du bei Weitem nicht alleine da. ;-) Ich kopiere nun einfach mal aus einem meiner früheren Beiträge einen Tipp hierher, der sich schon mehrfach bewährt hat.

Versuche es doch mal mit einer oder auch gleich beiden nachfolgend erklärten Methoden:

1. Personifiziere Deine Prüfungsangst. Bedeutet: Gib ihr
einen Namen und sprich mit ihr. Ich weiß, wie bescheuert sich das jetzt
anhört, aber es ist wirklich sehr wirkungsvoll. :-) Unmittelbar vor
Deiner Präsentation, also bevor Du das Klassenzimmer betrittst, sprichst Du mit Deiner Angst, z. B. so: „Fritz-Ferdinand, ICH werde jetzt da reingehen und meinen Job erledigen, und zwar OHNE Dich! DU wirst brav hier draußen warten!“…. und dann gehst Du „alleine“ rein und erledigst Deinen Job auf ebenso gute und souveräne Weise, wie es Dir auch VOR dieser Prüfungssituation zu Hause beim Üben (vor Deiner Familie) gelang.

2. Kommuniziere gegenüber anderen Deine Nervosität.
Sprich es aus! Es spricht absolut nichts dagegen, vor Beginn Deiner Präsentation den anwesenden Schülern und Lehrern zu sagen: „Puh, ich bin gerade ziemlich nervös.“ …. In dem Moment, wo Du es aussprichst und auch den kritischen Zuhörern gegenüber einräumst, DASS Du nervös bist (was im Übrigen völlig normal ist), verliert sich Deine Angst spürbar.

Beide Methoden eignen sich dazu, Deine Angst und Nervosität von Dir zu lösen, sie außen vor zu lassen, sie von Dir fern zu halten. Und ohne Angst und Nervosität wirst Du Deinen Vortrag sicherlich prima meistern können. ;-)

Versuch’s einfach mal! Ich bin mir sicher, dass es auch bei Dir funktionieren wird. ;-) …. Und toi toi toi. Du wirst es bestimmt ganz toll hinbekommen, wenn Du „Fritz-Ferdinand“ einfach draußen vor der Türe stehen lässt. ;-)

Nervosität vor oder bei einer Präsentation wird sich wohl von jetzt auf gleich nicht komplett ausschalten lassen.

Zunächst einmal ist Nervosität etwas ganz normales und kann verschiedene Gründe haben.

Redest du denn nicht gerne vor vielen Menschen? Liegt es nur an deiner Klasse/deinen Kollegen? Hast du den Druck alles fehlerfrei durchzuziehen?

All das können mit Faktoren sein, die für deine Nervosität sorgen. Dir muss vielleicht erst einmal bewusst werden, was genau dich am Präsentieren stört.

Allgemein würde ich auf jeden Fall sagen, dass du deine Präsentation einfach immer und immer wieder üben musst. Stelle dich vor einen Spiegel oder präsentiere vor deiner Familie oder deinen Freunden.

Hast du die Präsentation erst einmal gut verinnerlicht, dann kann dich auch ein unaufmerksames Publikum oder ein strenger Blick von dem Lehrer nicht mehr so schnell aus dem Konzept bringen.

Rechne außerdem auch damit, dass nicht immer alles fehlerfrei funktionieren kann. Solltest du den Faden verlieren einfach sagen "Entschuldigung. Einen Augenblick." Dann sammelst du dich und schon kann es weiter gehen. 

Fehler können jedem einmal passieren. Wichtig ist, dass du dann trotzdem einfach ruhig bleibst. 

üben, üben und nochmal üben bist du dir dabei sicher fühlst

Denk daran das du es schaffst und immer wieder tief luft holen :) 

Was möchtest Du wissen?