Wie kann man nachweisen das Mohammed sich die Erscheinung Gabriels nicht nur eingebildet hat?

14 Antworten

Genau genommen kann man nicht einmal absolut sicher nachweisen, dass Mohammed überhaupt als Person existiert hat.

So kommt der amerikanische Religionswissenschaftler und Schriftsteller Robert Spencer in seinem Buch "Did Muhammed Exist?" zu dem Schluss, dass man etwa aus den Textpassagen im Koran nichts über Mohammeds Biographie herausholen kann.  

Die Hadithe, die von Mohammed im Umlauf sind, sind in der Menge gigantisch, aber dadurch oft auch widersprüchlich und entstanden lange Zeit nach Mohammed.

http://www.answering-islam.org/authors/roark/muhammad_exist.html

Ich selber finde Spencers Sichtweise zwar interessant, gehe aber davon aus, dass es Mohammed gab, ich halte ihn aber eher für einen Psychopathen als für einen Propheten und nicht für glaubwürdig.

...ich denke, konkret "wissen" tut das niemand....

Allerdings halte ich aufgrund des Umfangs des Korans, seiner vielseitigen (Aus)Wirkungen ( wenn er gelebt wird ) und des konkreten anti-jüdischen und antichristlichen Vorgehens ...

....den Islam nicht nur ....von Mohammed ausgedacht....

Da scheint wirklich eine "höhere Macht" tätig gewesen zu sein.....

______________________________________________________________

ja.. ich meine jetzt konkret eine anti-christliche Macht... ( Antichrist)

Beispiel:

Gal1.8

Aber so auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium predigen anders, denn das wir euch gepredigt haben, der sei verflucht!

oder: Joh.2:22

Wer ist der Lügner - wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist: wer den Vater und den Sohn leugnet

______________________________________________________________

mal ganz unabhängig davon, wie ich zur Bibel stehe.....

Da scheinen "Mächte" am wirken zu sein, die mit unserem menschlichen Verstand.... nicht so einfach zu erfassen sind....

Allerdings halte ich aufgrund des Umfangs des Korans,

Der Koran ist nicht wirklich sehr umfangreich. Eher eine dünnes Büchlein.

seiner vielseitigen (Aus)Wirkungen ( wenn er gelebt wird )

So wie das Buch Mormon, die Bibel, der Pali -Kanon oder das Kapital?

und des konkreten anti-jüdischen und antichristlichen Vorgehens ...
Nun, anti jüdisch ist die Bibel auch. Anti kapitalistisch ist das Kapital usw.

Jede ideologische Schrift setzt sich von den Mitbewerbern ab.

....den Islam nicht nur ....von Mohammed ausgedacht....

Also hat sichMarx das Kapital auch nicht ausgedacht, klar macht Sinn. (Ironie Off)

Da scheint wirklich eine "höhere Macht" tätig gewesen zu sein.....

Nein, da die von dir angeführten "Argumente" auf, wie gezeigt, andere ideologisch aufgeladene Texte ebenfalls zutreffen.

ja.. ich meine jetzt konkret eine anti-christliche Macht... ( Antichrist)

Beispiel:

Was voraussetzt das ich religiöse Schrift X für glaubwürdiger ansetzen müsste als Schrift Y. Da sehe ich leider keinen Grund zu. Die Bibel behauptet, mehr nicht. Und mehr tun die anderen auch nicht.

Da scheinen "Mächte" am wirken zu sein, die mit unserem menschlichen Verstand.... nicht so einfach zu erfassen sind....

Da scheint mir eher eine Argumentationskette mit logischen Fehlern am Werk zu sein.

0
@Termobar

Dann entschuldige bitte, dass ich mich dazu geäußert hatte. kommt nicht wieder vor :-)

1

Weil sie es GLAUBEN. Und sie damit aufgewachsen sind und die meisten nie wirklich Mohammed und den Koran aus reinem historischen Interesse studierten.

Für jeden anderen ist völlig klar.. Das Mohammed keine göttlichen Offenbarungen hatte. Sondern alles was er tat oder tun wollte einfach mit einer göttlichen Phantasie Sure bekräftigte.

Dies fiel selbst Aisha auf - Dazu gibt es eine Hadithe wo sie sagt, das es schon interessant sei dass er immer im rechten Moment die richtige Offenbarung (seine Interessen) erhalte.

Die wissenschaftlichen Fehler sind einfach damaliges Fachwissen aus der Schule von Alexandria. Insbesondere die 7 Himmel (ptolomäisches System).. und die medizinische Lehre Galenos plus anatomisches Wissen der Schule Alexandria (die einzigen die zu der Zeit sezierten).

Es sollte eigentlich JEDEM klar sein das Mohammed nicht mehr oder weniger über Gott wusste wie wir heute :-)

Auch gab es nicht nur Mohammed sondern weitere "Propheten" in Konkurenz schon VOR  ihm in der Gegend... Es war also nicht einmal seine eigene Idee ein "Guru" zu werden.

Verheiratet mit einen reichen Witwe schienen die Geschäfte nach 15 Jahren ja nicht mehr zu laufen - Da wiederholt berichtet wird wie arm und verfolgt die ersten Moslems waren.. Mohammed war 40 und wohl am Boden... ein neuer Beruf musste her.

2

Was möchtest Du wissen?