Wie kann man Muskelaufbau mit Definition kombinieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du gerade erst mit dem Kraftsport beginnst, wovon ich angesichts der Frage einfach mal ausgehe, sollte das bei normalem Training in moderaten Wiederholungsbereichen und mittlerem Gewicht wie von selbst gehen. Hat sich dein Körper irgendwann an die regelmäßige Belastung des Sports gewöhnt, geht das nicht mehr.

Der Grund liegt darin, dass Fettverbrennung und Muskelaufbau zwei grundlegend verschiedene Prozesse sind (katabol vs anabol). Hier empfiehlt es sich, zwischen längeren Aufbau- und Defifinitionsphasen zu wechseln. Beides gleichzeitig geht da nicht mehr.

Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jojocx
08.02.2016, 16:03

Woran merke ich dass mein Körper sich an den Sport gewöhnt hat?

0
Kommentar von jojocx
08.02.2016, 18:29

Mit was sollte man anfangen? Will bis zum Sommer gut aussehen:D
Dann wäre erst Masse aufbauen und dann definieren gut oder?:)
Wie viel kcal sollte man beim Aufbauen drüber und beim definieren drunter sein?

0

Abwechslen zwischen "viel Gewicht + wenig Wiederholung" und "viele Wiederholung + wenig Gewicht" also eine Woche so die andere so und dazu noch einen Drop Down Satz einbauchen (Gewicht auf 30% reduzieren und so viele Wiederholungen bis du nicht mehr kannst)

EDIT: Viel Gewicht + wenig Wdhl = Masse (schnelleres Muskelwachstum

Wenig Gewicht + Viel wdhl. = Kraft Ausdauer (Definition/ Straffung)  und in der Woche dann den Drop Satz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natural nicht. Beim Muskelaufbau wird zwingend etwas Fett gespeichert, und in der Diät bist Du natürlich im Kcal-Defizit, weshalb Du keine Muskeln aufbauen kannst. Denn dafür braucht es einen leichten Kcal-Überschuss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?