Wie kann man mittels Ernährungsumstellung einen Eisenmangel ausgleichen - ohne Tabletten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Traditionell werden alle roten Gemüsesorten wie etwa Rote Beete u.ä. zur Eisenzuführung genutzt. Genauere Angaben findest Du z.B. unter http://www.naehrwerttabelle.de/lebensmittel/gemuese/gemuese.htm. Allerdings sind alle Maßnahmen, die über Nahrung funktionieren, eher mittelfristig interessant. Bei akuten Zuständen verschreiben die Ärzte gern Eisenpräparate. Wichtig dabei ist, dass nicht jede Supermarkt-Eisen-Brausetablette gleichermaßen geeignet ist. Häufig können die Zusätze vom Körper nicht ausreichend oder überhaupt nicht aufgenommen werden, sodass die ganze Brühe wieder ausgeschieden wird. Der Doc weiß dann am besten, welche Mittel hilfreich sind.

Gruß Barnabas

Es kommt darauf an, ob dein Eisenmangel durch eine falsche Ernährung besteht oder ob du eine Eisenverwertungsstörung hast.

Bei der zweiten Variante helfen eisenbildungsfördernde Nahrungsmittel und auch die passenden Medikamente nicht.

Zur Abklärung solltest du am besten deinen Arzt aufsuchen.

http://www.tee.org/eisen/eisenmangelanaemie.html

Meine Freundin hatte Eisenmangel, d.h. sie hatte gar kein Eisen mehr, das kann man nur noch medzinisch ausgleichen, da kann eine Nahrungsumstellung gar nicht helfen. Ich weiß leider nicht, wie das bei Eisenmangel ist.

es geht ohne tabletten. viel eisen steckt in rotem fleisch, also rind, schaf, pferd, wild usw. auch sehr gute eisenlieferanten sind hülsenfrüchte, also erbsen, linsen usw. auch hirse ist sehr gut. hirse verwenden aber nur sehr wenige, weil sie nicht wissen wie. man kann hirse einfach wie reis zubereiten. hier mal noch ein gericht für besonders viel eisen: gefüllte paprikaschoten und die füllung aus rinderhack mit hirse, schmeckt sehr lecker.

Kräuterblut bekommt man als Schwangere empfohlen und es hilft sehr gut und schnell (bei mir). Das ist etwas zum trinken und schmeckt nicht so schlecht.

Tomaten sind gut bei Eisenmangel.

Was möchtest Du wissen?