wie kann man Migräne feststellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich leide seit über 30 Jahren an Migräne mit Aura und war schon insgesamt 3 Mal im CT und 2 Mal im MRT und so oft am EEG, daß ich nicht mehr weiß, wie oft.

Auf CT und MRT sieht man nichts. Ich hatte sogar mal direkt im MRT einen akuten Anfall, und dennoch konnte man keine Veränderung auf dem Bild erkennen.

Der Neurologe hat aber erkannt, daß mein EEG von einem normalen leicht abweicht und konnte auch über meine Pupillenreflexe eine Affinität zu Migräne feststellen.

Die Anzeichen für Migräne sind sehr typisch und durch eine genaue Befragung durch den Facharzt festzustellen.

Hallo oOflowerOoo,

der Neurologe lässt ein EEG und manchmal auch ein MRT machen. Damit kann man zwar Migräne nicht nachweisen, aber andere Ursachen für die Kopfschmerzen ausschließen.

Migräne kann der Arzt nur durch die Befragung des Patienten feststellen, weil er die migräne-typischen Anzeichen, z. B. einseitige Kopfschmerzen mit Übelkeit, Licht- und Geräuschempfindlichkeit, kennt.

LG Emelina

MRT .... keine Ahnung, denke aber nicht, da dort Weichgewebe und Knochen dargestellt werden, ist ähnlich nem CT nur ohne Strahlung und die Ergebnisse (Bilder) sind detailierter, Strahlung geht halt zum Großteil ungehindert durch Weichgewebe und n Röntgen und damit eben auch ein CT ist auf das Hinderniss angewiesen.

Ich vermute dein Neurologe würde dich zu nem EKG schicken.

TorDerSchatten 13.03.2014, 19:56

EKG = Elektrokardiogramm - wofür soll das gut sein? Herzkrank ist sie ja wohl nicht.

1

Der Neurologe macht ein EEG. Darauf kann er schon viel erkennen. Dann wirst du ihm deinen Krankheitsverlauf erzählen.

Was möchtest Du wissen?