wie kann man mgersüchtig werden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das geht ziemlich schnell, fängt meist mit ner harmlosen Diät an. Ich kenne jemanden die hat mit 13 angefangen Mahlzeiten einfach auszulassen und nur ab und zu mal n salat oder Apfel. Der Magen rebelliert anfangs und knurrt, aber er gewöhnt sich auch schnell an diesen zustand und man nimmt das knurren nicht mehr wahr, bis es ganz verschwindet und das hungergefühl einfach nicht mehr da ist. Und es ist sehr schwer dann wieder ne scheibe brot zu essen. Sie brauchte für eine Scheibe bestimmt ne ganze Stunde. Es ist wahnsinn...

das kann verschiedene ursachen haben. manchmal ist's einfach so, dass die betroffenen ein wenig zu dick sind und abnehmen wollen, was noch völlig okay sind. sie kommen dann aber in den "genuss" und können mit dem abnehmen incht mehr aufhören, sodass sie sich selbst wenn sie schon viel zu dünn sind, immer noch als zu dick sehen. manchmal ist's aber auch so, dass viele schicksalsschläge dazu führen. die personen brauchen dann etwas, was sie kontrollieren können und das ist eben ernährung, gewicht, etc. es kann aber auch ganz "einfach" in der pubertät kommen, da man dort ja eigentlich täglich was an sich findet, was nicht gut ist. manche können davon wieder wegkommen, aber manche nehmen dann auch ab was ebenfalls zur magersucht führen kann. grund dafür ist eine gestörte wahrnehmung und falsche vorbilder, wie diese extrem dünnen magermodels.

Magersucht entsteht als erstes immer im Kopf. Die Betroffene hat Probleme. Vllt. Familiäre oder Schule oder im Freundenskreis etc. Sie will ablenkung, eine Beschäftigung. Meistens fängt dies einfach mit einer normalen Diät an.

Die Betroffene sieht, wie sie Erfolg hat. Sie wird von der Aussenwelt dann anerkannt. Sie wird gelobt. Ihr gefällt das. Und macht weiter. Immer weiter. Die Betroffene verliert die Kontrolle und sieht im Spiegel ein anderes Bild, als normalerweise. Das mag blöd sein. Aber es ist tatsächlich so. Sie nimmt weiter ab.

Von der Aussenwelt, bekommt sie mehr Aufmerksamkeit. Sie fühlt, wie sich die Anderen sorgen machen. Ihr gefällt das. Und macht weiter.

Schlussendlich, geht es um Magersucht nicht mehr um Attraktivität. Es ist eine Sucht. Und von alleine kommt man selten bis gar nicht davon los. Manche, bekommen während der Fastenzeit eine Fressattacke. Weilihr Magen keine Nahrung mehr aufnehmen konnte/durfte. Dies müssen Qualvolle schmerzen sein. Sie fühlt sich schuldig wenn sie isst. Denn sie denkt, die ganze harte Arbeit geht jetzt flöten. Jeder Biss, macht sie in ihrem Spiegel fett.

Aber wie ich deine Fragen so ansehe, würd ich dir wirklich raten, dir hilfe zu holen. Du läufst in einen Schlimme Teufelskreis rein!

es ist eine suchterkrankung wie es eben auch drogen- oder alkoholsucht gibt. schwerwiegende psychische probleme führen dazu.

indem man sich von dem magerwarn in den medien beeinflussen lässt. man denkt immer nurnoch dass man zu dick ist also isst man nichts mehr. dabei verlierste jeden blick für mager

Nussbecher 23.03.2012, 15:47

das ist polemik pur, hinter magersucht stecken schwerste psychische probleme, die mit den medien so gut wie nichts zu tun haben. ich gebe dir dennoch recht, dass das bild, was oft verbreitet wird sicherlich kein gesundes ist. :-)

0
HolyWarrior 23.03.2012, 15:51
@Nussbecher

Magersucht ist ein schweres psychisches Problem.

Und dahin können viele Faktoren führen, beispielsweise.

wenig Selbstwertgefühl + keine Freunde + Medien + Mobbing + ...

Dann geht es immer tiefer hinein und irgendwann kommt man an dem Punkt an, an welchem es ohne Hilfe von außer nicht mehr geht, dann ist man krank.

0
flametree 23.03.2012, 16:01

Nein ,das gab es auch schon,als die Medien nicht so viel Einfluß hatten. Frage mal die älteren Generationen.Oma ,Tanten usw.

0

Ist ein Virus, der aufgrund unserer heutigen Ansichten in der Gesellschaft durch Medien, die Menschen ansteckt

flametree 23.03.2012, 15:57

Nein, wenn man mal genau zurückschaut,gab es dies auch in früheren Zeiten. Nur duch Medien geht es schneller und erreicht mehr Menschen.

0

sie wurde jetzt geheilt :D. jaja.... also wenn es eine gute bekannte wäre dann würdest du es nicht sagen : sie wurde jetzt geheilt..... manomanomano

sheenalaia 03.08.2012, 12:12

schon i-wie geil oder? ^^ " geheilt" praktisch nach dem motto: drei aspirin und weg wars :D

0

Du weißt genauso gut wie ich, dass du dich mit deiner Bekannten selbst belügst.

Fakt ist, deine Fragen drehen sich ums Essen. "Wieviele Kcal soll ich zu mir nehmen?" Das ist der Anfang vom Ende - wortwörtlich.

Wenn du magersüchtig werden willst, richtig den Willen hast, dann solltest du dir helfen lassen. Magersucht ist nicht einfach "schön dünn sein", nein, es ist die Hölle !

Frage sie doch einfach mal danach.

Grundvoraussetzung ist ein schwaches Selbstbewusstsein.

HolyWarrior

Was möchtest Du wissen?