Wie kann man Menschen wieder vertrauen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast Du schon immer so mißtrauisch reagiert oder ist irgend etwas Böses in Deinem Leben passiert? Ich meine... ist ja gar nicht schlecht, wenn Du nicht  blauäugig jedem auf den Leim gehst. Andererseits versäumst Du das Schönste im Leben, wenn Du es nicht schaffst, über Deinen Schatten zu springen. Ich weiß nicht so recht, was ich Dir raten soll. Hast Du schon versucht, einen Psychologen zu kontaktieren, ihm Dein Problem zu schildern?  Gibt es neuerdings jemanden in Deiner näheren Umgebung, dem (die) Du gerne vertrauen schenken würdest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErSieEsDash
05.11.2015, 19:29

Etwas schlimmes ist meinem Wissen nach nicht passiert.. Oder könnte es vlt. dran liegen dass ich früher merhmals von Freunden im Stich gelassen wurde für die ich immer da war?.. Selbst wenn ich mich damit zum Opfer gemacht hab..

0

du solltest es nicht als so schlimm ansehen das du nicht jedem einfach so blind vertraust das schützt dich vor vielem schlechten. und du musst auch nicht jedem vertrauen das vertrauen kommt von selber mit der zeit wenn du menschen länger und besser kennst und weißt das du ihnen langsam vertrauen kannst. und mal im allgemeinem zu 100% kann man nur sich selbst vertrauen, weil man immer wieder von anderen enttäuscht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErSieEsDash
05.11.2015, 19:16

Aber es kann doch nicht sein dass man alles nette als offensichtliche Verarsche sieht?..

0

Ich denke Vertrauen ist etwas, das sich langsam aufbaut. Man macht sich mit jemandem etwas aus, er hält es ein, das Vertrauen steigt. Jemand sagt etwas, tut etwas anderes, als Folge sinkt das Vertrauen. Erst nach einiger Zeit, weiss man auf wen man sich verlassen kann und wer ehrlich ist. Vorraussetzung um anderen vertrauen zu können, ist meiner Meinung nach, auch, dass man selbst vertrauenswürdig ist und Vertrauen in sich selbst hat. Jemand, der seine Versprechen einhält und mit anderen ehrlich ist, wird auch leichter Freunde und Beziehungspartner finden, die dies ebenfalls tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du magst es "weghaben", das ist verständlich. Aber etwas in dir verhindert es.

Vielleicht bist du sehr enttäuscht worden. Etwas in dir will, dass du nicht wieder enttäuscht werden wirst. Wenn das Gefühl der Warnung weg ist, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du wieder enttäuscht wirst.

Ich glaube: Was du brauchst ist Verlässlichkeit. Treue, Beständigkeit, Liebe über die Zeit - das wird in dir die Verwundungen heilen. Das dauert aber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?