Wie kann man lange einen wheelie machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben.

9

Nein ich meine welche technik oder so xD

0
23
@Rembert96

Nix „oder so“ es bleibt dabei: Üben! Wenn ich deinem Namen entnehmen darf, dass Du 14 bist, kann ich mir vorstellen, dass Du's mit Geduld nicht so hast. hilft aber nichts! Kann zwar selber keinen ewigen Wheelie, aber versichere Dir: Da gibt's keinen Trick– Nur Übung.

0

Also mit dem Dirt Bike ist es etwas schwieriger anzufangen mit Wheelies als mit nem normalen MTB. Am besten machst du den Sattel etwas höher (denke mal, dass dein Sattel fast am Hinterreifen hängt ;) ) und dann hast du ne gute Geometrie/Gewichtsverteilung. Und wie es schon gesagt wurde: ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN!!!

Wegen der Technik: Ich hab den Wheelie am Anfang immer im Stehen gemacht, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Vielleicht ist das die richtige Möglichkeit, da man im Stehen nicht so leicht hinten wegkippen kann. Später kannst du dann langsam mal versuchen es im sitzen zu probieren. Und nochwas: Nehme einen nicht allzu keinen Gang, sodass du nach 2 Sekunden so schnell treten musst, dass du automatisch wieder zwingend zur Landung ansetzen musst ;)

Ich hab mit 11 Jahren angefangen zu üben und nach 2 Jahren hatte ich es drauf. Bin jetzt 20 und habe den Wheelie stückweise perfektioniert. z.B. mal ganz kurz freihängigen Wheelie machen oder halt bergab aufm Hinterrad fahrend die Füße runterbaumeln lassen ;)

Erstmal musst du ein Gefühl dafür bekommen aufm Hinterrad zu fahren und dich sicher fühlen. Am meisten hat man am Anfang Angst davor hinten wegzukippen. (Die Angst ist vielleicht auch nich ganz unbegründet). Ich hab dann immer sofort voll die Bremse gedrückt, wenn ich gemerkt hab, dass ich hinten wegfalle. Mit der Zeit hat man aber ein Gefühl dafür auf dem Scheitelpunkt zu balancieren - ein richtiges AHA-Erlebnis. Bei mir kam es von einem Tag auf den anderen und ich hatte es drauf.

Dann kannste Wheelies machen so lange wie du willst. Hab bei mir mal 7KM gemessen - danach hatte ich keine Lust mehr, weil mein Arm ziemlich am verkrampfen war^^

Aber bitte nicht übertreiben und am besten immer mit deinem eigenem Rad üben.

Hatte damals mit nem Rad vom Kumpel n Wheelie gemacht und hab mich voll hinten weggesemmelt (Hinterradbremse war bei ihm auf der anderen Lenkerseite - wusste ich nicht). Fazit: Steißbein gebrochen, 3 Monate lang "Korsett" getragen und kein Sport :(

Viel Glück! ;)

9

ja das stimmt mit dem sattel ^^! Ja also ich mache das immer im leichtesten, aber ich probiere es dann mal mit dem 2ten oder so ne ? Also angst habe ich nicht hinten weg zu kippen, weil manchmal mache ich das auch aus spaß also nachhinten wegkippen !! Steißbein gebrochen aua !!!! Okay thx

0

Wenn du ein MTB Fahrer bist, musst du wie folgt vorgehen:

Stelle beide Schaltungen auf das mittlere Ritzel, also vorn 2 und hinten 5 (bei einer 27 Gang Schaltung). Gib dann ruckartig mehr Druck und ziehe in genau dem Moment den Lenker nach oben. Dann probiere, das Gleichgewicht mit den Knien zu halten.

Quelle: Stefan Hermann, renommierter Mountainbiker und Testfahrer für Canyon Bicycles

Was möchtest Du wissen?