Wie kann man Ladung von Batterien feststellen?

4 Antworten

Mit der Zunge kannst Du nur Batterien testen, wenn Du gleichzeitig an die beiden Pole rankommst, wie bei dem 4,5 Volt Block und dem 9 Volt Block. Bei den Rundzellen kommt man ja nicht gleichzeitig mit der Zunge oben und unten dran, außer man hat tatsächlich eine gespaltene Zunge. Batterien müssen unter Belastung gemessen werden, dafür gibt es extra Tester, ein Multimeter von Aldi, oder sonstwo ist dafür nicht geeignet. Z.B. habe ich mir eine Fahrradspeiche so zurecht gebogen, daß darin eine Fahrradglühbirne geschraubt werden kann, der kleine Pips unten an der Birne ist der eine Pol, und das andere Ende, der gebogenen Speiche, an den anderen Pol der Batterie geht. Die, dann auch geringere Helligkeit der Birne, zeigt einem dann, eben unter Belastung, etwa den Zustand der Batterien an, wenn man etwa ca. ein paar Sekunden mißt, wenn die Helligkeit sich nicht verringert, ist sie eigentlich noch gut geladen!

Dieser Zungenspitzentest bei Batterien besagt nicht mehr, als daß ein gewisser Strom in der Batterie enthalten ist. Wieviel genau das ist und wielange das noch zum Betrieb eines MP3-Players ausreicht, kannst du mit dieser Methode nicht zuverlässig feststellen.

Ok, dankeschön für die Erklärung !

0

Ein Zungentest bei einer 9V Blockbatterie ist äusserst unangenehm, ganz nebenbei....da sprech´ ich aus Erfahrung

Ja, das zuckt schon, ist aber auch kein sicherer Test!

0

Warum tritt bei einer Reihenschaltung von Batterien keine Entladung auf?

Wenn ich den + Pol einer Batterie mit dem - Pol einer anderen Batterie verbinde, fließt bekanntermaßen kein Strom, aber warum ist so? Warum kann man das nicht als einen geschlossenen Stromkreis betrachten, obwohl man 2 verschiedene Potentiale verbunden hat?

...zur Frage

Roller Batterie (Bleihaltig) ausgelaufen?

Die Batterie ist von einem Roller der ein paar Jahre stand. Währenddessen ist sie wohl ausgelaufen und das ganze Batterie Fach ist voll damit. Aber natürlich ist die Substanz schon getrocknet. Wie soll ich vorgehen da Blei ja giftig ist.

...zur Frage

Batterien gegen Akkus tauschen?

Hallo, Ich habe ein Messgerät das mit 8x 1,5 V AA Batterien betrieben wird. Wenn die Batterien neu sind ist eine dauerhafte Betriebsdauer von ca. 20 Std. möglich. Ich suche nach einer Möglichkeit die Batterien gegen Ein Akku Pack zu tauschen und das Gewicht zu senken. Hat vielleicht jemand eine Idee ohne Leistungsverlust ob es möglich ist, falls ja welchen Akku kann ich den nehmen?

...zur Frage

Batterie-Trenndiode / Lichtmaschine bringt keine Ladung?

Ich habe bei meinem LKW/Wohnmobil eine Trenndiode ausgetauscht, weil die alte kaput war (eine Seite hat voll durchgeschaltet).
Die neue Trenndiode hat die gleichen Leistungsdaten (160A) und wird gleich angeschlossen (1A 2B).
Aber nach dem Tausch bringt die Lichtmaschiene keine Leistung mehr (mit Messgerät keine Ladespannung am Alternator-Eingang messbar).
Wenn ich die entsprechenden Ladekabel direkt mit der (Fahrzeug-)Batterie verbinde kommt da die erwartete Ladespannung.
Die Messungen mit dem Messgerät an der Trenndiode zeigen vermeindlich korrekte Werte (Bei Stellung Diode 0,5 statt bei der alten 0,4, aber bei beiden Batterien richtige Fließrichtung)
Habe da etwas von "Erregerstrom" gelesen, aber die Beschaltung habe ich ja nicht verändert...
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen, was das Problem ist ?

...zur Frage

wie kann ich feststellen ob eine Batterie noch einsatzfähig ist, ohne Batterietester?

wie kann ich ohne Instrument feststellen, ob meine Batterie voll ist ?

...zur Frage

Zweite Autobatterie zum laden parallel schalten?

Hi, ich habe mein Auto etwas länger nicht bewegt und lade sie gerade an der Steckdose mit einem Ladegerät für Bleiakkus. Der Abgegebene Strom beträgt 1A und meine Batterie hat eine maximale Ladung von 70Ah. Ich würde das gerne beschleunigen. Ich weiss, dass es möglich ist, eine zweite Batterie parallel mit einem Relais zu schalten, um bei Stillstand Querströme zwischen beiden Batterien zu vermeiden. Ich möchte jetzt aber die zweite Batterie nur während der Fahrt zuschalten und nach der Fahrt abklemmen. So kann doch nichts passieren oder? Ich muss gleich eine längere Strecke fahren und es würde sich so gut ergeben.

Meine Bedenken kommen, weil die erste Batterie eine geringe Ladung und einen geringen Kaltstartstrom aufweist.

1B: 52AH, 470A

2B: 70Ah, 640A

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?