Wie kann man Kopierkosten sparen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann bei meinem Drucker auswählen ob er pro Blatt 1, 2 oder 4 Seiten drucken soll. Oft lässt sich aber auch in anderen Programmen (z.B. Word, PDF-XCange,..) einstellen, wie viele Seiten pro Blatt gedruckt werden sollen. Zusätzlich kann man in der Druckersoftware auch noch "beidseitig drucken" einstellen, dabei druckt mein Drucker erst alle Vorderseiten, dann nehme ich den Packen und legen ihn anders rum wieder ein für die Rückseiten (Wenn die Vorderseiten fertig sind, erscheint ein Hinweisfenster, in dem auch aufgemalt ist, wie man das Papier für die Rückseiten einlegen muss). Als Tinte verwende ich Alternativtinte die ich meist im 20er oder 40er Pack bei Ebay einkaufe (mein Drucker läuft mit 4 Patronen); die Patronen werden mit der Zeit immer günstiger. Anfangs habe ich für eine Patrone etwas mehr als einen Euro zahlen müssen, das letzte Mal war es weniger als 60 ct. Schwarz funktioniert nach meinen Erfahrungen eigentlich so gut wie immer ohne Probleme; den Farbpatronen hat mein Drucker leider öfter mal Probleme, wobei es sich hier, wie festgestllet habe, lohnt eine nach der Reinigung eine Weile zu warten; startet man einen Reinigungsvorgang nach dem anderen bis das Prüfmuster perfekt ist, kann es leider passieren dass man einen frischen Patronensatz nur durch reinigen entleert - also wer viel in Farbe drucken muss und dabei wenig Zeit oder Nerven hat (Jeder Patronenwechsel ist eine Zitterpartie, weil die neuen fast nie auf Anhieb fehlerfrei drucken), ist mit Epson-Druckern vielleicht nicht so gut dran. Das sind zumindest meine Erfahrungen mit zwei Modellen der SX-Serie.

Im allgemeinen wird sowas in den Druckereigenschaften bereitgestellt (wenn man auf drucken geht öffnet sich ein graues Fenster - einfach mal in die Eigenschaften gehen). Dort kann man ohne Probleme einstellen wie mehrere Seiten auf ein Blatt gedruckt werden sollen.

und dann noch beidseitig.So mache ich es.Wenn es geht.

0

Ich würde solche "Kopien" immer mit einem Laserdrucker machen, nie mit einem Tintenstrahler.

Die besten Seitenpreise habe ich bisher bei den modernen Laserdruckern von Kyocera gefunden und bin mit meinem aktuellen FS-1020D Ecosys mehr als zufrieden.

Diese Laserdrucker haben alle eine Druckereinstellung, um mehrere Seiten (2, 4, 8) auf einem A4-Blatt auszudrucken, außerdem haben sie eine Duplexeinheit, so dass Du in einem Rutsch Vorder- und Rückseite bedrucken kannst.

Guter Tip von Ulf - wir haben u.a. den FS-1020D im Büro, der ist wirklich empfehlenswert!

0

Text nur mit einem Laserdrucker. Habe mir einen HP schenken lassen, der ist fast 10 Jahre alt, aber druckt immer noch top.

Solch einen Drucker kriegst du gebraucht für nen Appel und nen Ei. Den Toner dann nicht Original, sondern Fremdhersteller. Das spart echtes Geld.

Wenn du farbig drucken musst, dann kauf dir als nächsten Drucker nur einen, der klaglos Fremdtinte akzeptiert. Und das ist mittlerweile nur noch Brother. Bei den anderen Druckern haben die Tintenpatronen alle einen Chip, und der lässt sich nicht austricksen.

stimmt nicht, ich hatte einen Canon und jetzt einen Epson. Ich drucke immer mit Alternativ-Tinte.

0

Du kannst, wenn es hauptsächlich um Textdruck und nicht um hochwertigen Farbdruck geht, Alternativtinten kaufen. Die sparen bis zu 90% der Tintenkosten.

Außerdem genügt oft schon die Einstellung "Entwurfdruck" am Drucker für akzeptable Ausdrucke.

Beim Papier kommt es sehr auf die Bezugsquelle an. Manchmal bekommt man es fast geschenkt.

ich drucke vieles im Entwurfsmodus, 2 (oder mehr) Seiten auf ein Blatt sowie doppelseitig aus. Das bringt schon einiges.

Was möchtest Du wissen?