Wie kann man in Excel nicht nur die Inhalte, sondern auch die Formate auf ein anderes Tabellenblatt übertragen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Formatierungen nicht als bedingte Formatierung über feste Regeln gesetzt werden (dann könnte man die bed. Formatierung auf den anderen Tabellenblättern nachstellen), sondern manuell eingerichtet wurde, kann man diese Formatierungen nur mit einem Makro übernehmen.

Beim Kopieren via Makro werden die Formatierungen standardmäßig übernommen.

Sub tt()
For i = 2 To Sheets.Count
Range("A1:A3").Copy Sheets(i).Range("A1")
Next
End Sub

kopiert von Tabellenblatt1  den Bereich A1:A3 und fügt ihn an gleicherstelle auf den anderen Tabellenblättern ein. Das kann man natürlich entsprechend anpassen auf Deinen Bedarf. Tabelle1 ist hier das tatsächlich erste Tabellenblatt, egal wie das heißt.

Allerdings sind dann die Werte fest eingetragen. Die ändern sich auf den anderen Tabellenblättern nicht, wenn sie bei Eingabe verändert werden. Das muss Du einschätzen, ob das so sein soll oder stattdessen ein Bezug auf die andere Zelle eingetragen werden soll


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von harrywepper
15.10.2016, 16:30

Hallo Ninombre,

vielen Dank erst einmal für deinen Tipp. Ich habe gedacht, dass das des Rätsels Lösung ist.

Ich habe den Text des Makros so kopiert, wie du ihn augeschrieben hast, die eine Stelle auf A1:A8 geändert, weil in meiner Testdatei in Tabelle1 erstmal nur da was Formatiertes drin stand.

Es waren noch 2 weitere Tabellen geöffnet, in welche ich hineinkopieren wollte.

Aber es passierte nichts! Es ging nach dem "Ausführen" lediglich der Dialog bzgl. des Makros auf. (Keine Fehlermeldung!)

Woran kann es gelegen haben?

0

Es gibt die Excel4-Funktion
ZELLE.ZUORDNEN()
Mit deren Hilfe könnte man da VIELLEICHT etwas machen, indem man das Format der Quellzelle ausliest und für eine Bedingte Formatierung der Zielzelle nutzt. Das ist allerdings etwas aufwendig und ich weiß auch noch nicht, ob es überhaupt klappt. Deshalb stelle ich jetzt erstmal die Frage, die auch Ninombre gestellt hat, nämlich, ob es vlt. eine Bedingte Formatierung der Quellzelle gibt.
Außerdem frage ich noch, ob Dir vlt. Ninombres Makro die Lösung bringt.
Falls beide Antworten "Nein" lauten, kannst Du Dir ja mal diese Seite (s.u.) ansehen oder selbst zu ZELLE.ZUORDNEN() googlen.
Wenn Du damit nicht klar kommst, schreibe hier eine Kommentar, dann sehe ich mal, was ich machen kann.

http://answers.microsoft.com/de-de/msoffice/wiki/msoffice_excel-mso_other/die-excel4-makrofunktion-zellezuordnen/6ee8af02-b52c-45b7-94ef-7f7bb7e45d88

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
15.10.2016, 15:01

P.S.: Ich habe jetzt schon mal ein bisschen getüftelt und kann sagen, dass es auf diese Weise klappt, allerdings nur mit zwei Hilfsspalten (Beim Versuch einer direkten Einbindung in eine Bedingte Formatierung stürzt Excel bei mir ab: "Nicht genügend Speicher"??!) Zudem  wird nach einer Formatänderung erst upgedatet, wenn Du F9 drückst oder eine neue Eingabe machst oder F2 und ENTER drückst oder in eine Zelle Doppelklickst und ENTER drückst.
Leider lässt sich das auch nicht durch ein zusätzliches Ereignis-Makro erledigen, da es - soweit ich weiß - kein Ereignis gibt, das auf eine Formatänderung reagiert.

0
Kommentar von harrywepper
15.10.2016, 16:36

Danke Oubyi,

auch für deine Hilfe. Dass du dich da so dermaßen reinhängst, war aber nicht so gedacht. Trotzdem super von dir.

Ich habe erst einmal das Makro deines Vorredners probiert. Leider ohne Erfolg. (s. Kommentar)

Wenn das nicht klappen sollte, probiere ich deine Version mal aus. Heute Abend beim Familienprogramm!

Ich werde Bericht erstatten!

Nette Grüße

1

Was möchtest Du wissen?