Wie kann man in einer for-Schleife auf den letzten Wert zugreifen?

3 Antworten

wenn du auf das letzte Element zugreifen willst, musst du numberOfColums(evtl minus 1) als index angeben.

du meinst in oder nach der schleife? weil danach ist ja i 1 größer als numberofcolumens. also kannst auch gleich numberofcolumns nehmen... in der schleife einfach i nehmen

in der Schleife ;)

0
@ebruss17

da nimm einfach i. die variable existiert ja auch in der schleife. du kannst sie auslesen aber wenn du willst auch verändern. ob du 1 abziehen musst, hängt davon ab was du damit machen willst. aber da i mit 1 startet hast du in der regel auch immer den wert der zeile die grad durchläuft... also beim ersten die 1, beim zweiten die 2 usw

0
@DodgeRT

Wie kann ich in der Schleife auf das letzte Element zugreifen? Das das speziell ausgegeben wird??

0
@ebruss17

ich kanns nur in z.b. php sagen...

print i;

du wirst doch auf eine variable zugreifen können...

0

Ich versteh' die Frage nicht. Du willst eine for-Schleife machen?

for (int i = 0; i < 10; i++) {
   //...
}

?

Laufzeitkomplexität O-Notation Java?

Wenn ich folgende Methode habe:

public long func(int n)
{
   long m = 0;
   for(int i=0; i<10000; i++)
   {
      for(int j=0; j<n; j++)
      {
         for(int k=1; k<n*n; k++)
         {
            m++;
         }
      }
   }
   return m;
}

Wo die for-Schleifen ineinander verschatelt sind und ich die Laufzeitkomplexxität ausrechnen will ist es dann für die erste for-Schleife O(1), weil es immer 10k Aufrufe sind und die for-Schleife damit konstant ist, für die zweite for-Schleife dann O(n) und für die dritte dann O(n²)?

Müsste ich jetzt alle zusammen multiplizieren O(1)O(n)O(n²) wäre das Ergebnis dann O(n³) oder muss ich die Komplexität anders berechnen?

...zur Frage

JAVA verschiedene double-Werte einlesen. In For-Schleife möglich?

Hi!

Ich muss 6 verschiedene double-Werte in ein Java-Proggi einlesen: double Wert1, Wert2, Wert3, Wert4, Wert5, Wert6;

Da ich Code-Zeilen sparen will, hatte ich folgende Idee, die aber nicht funktioniert:

for (int i=1; i==6 ; i++ ) { System.out.println("Bitte Punkte für Wert"+i+"eingeben:"); Wert+i= eingabe.nextDouble(); } // end of for

Habt ihr eine bessere Idee?

Jodi

...zur Frage

Kann man einen Wert aus einer for-Schleife in eine andere for-Schleife übergeben?

public static void main(String[] args) {
  int [] spieler = new int[5];
  for (int zaehler = 0; zaehler < 5; zaehler++) {
    spieler[zaehler] = zaehler + 1;
    System.out.println("Spieler[" + zaehler + "] = " + spieler[zaehler]);
  }

  /* spieler [0] = 1;
   * spieler [1] = 2;
   * spieler [2] = 3;
   * spieler [3] = 4;
   * spieler [4] = 5; */
 
  System.out.println("Das war die for-Schleife");
  for (int eintrag : spieler) {
    //eintragen=ist variable; int=da das Array Spieler auch ein int ist 
  System.out.println("Spieler[" + zaehler + "] = " + eintrag);
...zur Frage

Char zu int?

Hallo Leute, ich habe eine Aufgabe, könnt ihr mir helfen. Und etwas dazu erklären bitte. Danke für eure Hilfe.

Erstellen Sie ein Programm welches folgende Schritte abarbeitet:

• Deklaration und Initialisierung einer Variable vom Typ char mit dem Wert F.

• Deklaration und Initialisierung einer Variable vom Typ int mit dem Wert 13.

• Deklarieren Sie eine weitere int Variable mit Namen Summe und weisen Sie ihr die Summe der beiden bereits erstellten Variablen zu.

• Geben Sie den Wert der Variable Summe auf der Kommandozeile aus.

Erklären Sie, wie der Wert des Ergebnisses zu Stande kommt.

Achten Sie auf eine gute Code Formatierung. Achten Sie auch darauf, das Ihr Name in der Datei als Kommentar vorhanden ist.

Beispiel:

// Max Mustermann

// 552348

public class Primzahl { } 

...zur Frage

BATCH - Variable - FOR-Schleife

Hallo habe folgendes Problem:

Habe ein ziemlich großes Batchprogramm geschrieben. Hier ein sehr kleiner Ausschnitt.

set /a closeprozent=100-((%targetsec%*100)/3000)
SETLOCAL ENABLEDELAYEDEXPANSION
for /L %%a in (%targetsec% -1 0) do (
cls
set /a targetminut=%%a/60
set /a closeprozent=100-((%%a*100)/3000)

Wie ihr seht habe ich vor der Schleife die Variable 'Closeprozent' deklariert. Der Wert wird korrekt definiert.

Vor der FOR-Schleife habe ich mit SETLOCAL die Variablenbelegung innerhalb der Schleife aktiviert, um 'targetminut' und 'closeprozent' innerhalb der Schleife ständig zu aktualisieren.

Die Variable 'Targetminut' wird ständig exakt bestimmt. Doch bei der Bestimmung von 'Closeprozent' bricht das ganze Programm schlagartig wie bei einem SYNTAX-Fehler ab.

An der %%a Variable, dem /a Attribut, dem Variablennamen, den Klammern liegt es nach mehreren Versuchen eindeutig nicht.

Bitte wirklich dringend um Hilfe.

LG Kevin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?